Frankreich
Inflation erreicht neuen Spitzenwert

Seit Mai 2014 war die Teuerungsrate in Frankreich nicht mehr so hoch wie aktuell. Grund dafür sind vor allem gesteigerte Energiekosten. In Deutschland könnte die Inflationsrate noch höher ausfallen.
  • 0

ParisIm Schlepptau der steigenden Energiepreise klettert die Inflation in Frankreich auf das höchste Niveau seit gut zweieinhalb Jahren. Die Verbraucherpreise lagen im Dezember 0,8 Prozent höher als vor Jahresfrist, wie das Statistikamt Insee am Dienstag mitteilte. Im November betrug die nach einheitlichen EU-Daten berechnete Teuerungsrate 0,7 Prozent. Für Preisauftrieb zum Jahresende sorgten vor allem die Kosten für Energie, die sich um 4,3 Prozent erhöhten.

Für Deutschland erwarten Ökonomen einen ähnliche Entwicklung. Die Inflationsrate dürfte im Dezember von 0,8 auf 1,5 Prozent hochschnellen, wie aus einer Reuters-Umfrage unter Analysten hervorgeht. Dies wäre der höchste Wert seit August 2013. Das Statistische Bundesamt gibt die Daten am frühen Nachmittag bekannt. Allein in Sachsen stieg die Jahresteuerung bereits auf 1,8 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Frankreich: Inflation erreicht neuen Spitzenwert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%