Premium Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn Der Weg aus dem Siechtum

Die „schöpferische Zerstörung“, die wir für einen neuen Aufschwung brauchen, wird durch die Notenbanken verhindert. Die Weltwirtschaft erstarrt. Helfen kann nur eine Reinigungskrise. Ein Gastbeitrag von Hans-Werner-Sinn.
Hans Werner Sinn lehrt an der Ludwig-Maximilians-Universität. Er war Ifo-Präsident. Quelle: AFP [M]
Der Autor

Hans Werner Sinn lehrt an der Ludwig-Maximilians-Universität. Er war Ifo-Präsident.

(Foto: AFP [M])

Vor ziemlich genau acht Jahren stürzte die Lehman-Krise die Weltwirtschaft in die Rezession. Der Interbankenmarkt brach zusammen, und die gesamte industrielle Welt geriet in eine schwere Krise, die schlimmste der Nachkriegszeit. Die Krise ist noch nicht wirklich überwunden, denn überall auf der Welt halten es die Notenbanken für notwendig, die Wirtschaft mit Niedrigstzinsen nahe bei null zu stützen. Dennoch gibt es viele Volkswirtschaften, so zum Beispiel die südeuropäischen Länder und Frankreich, die einfach nicht vom Fleck kommen.

 

Mehr zu: Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn - Der Weg aus dem Siechtum

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%