Griechenland: Industrie im Krisenstaat rappelt sich auf

Griechenland
Industrie im Krisenstaat rappelt sich auf

Lange gab es nur negative Nachrichten aus Griechenland, doch nun hellt sich die Perspektive etwas auf: Die Industrie verzeichnete Ende 2013 erstmals wieder ein Wachstum – das dürfte auch auf die Gesamtwirtschaft wirken.
  • 3

AthenLichtblick für das krisengeplagte Griechenland: Die dortige Industrie hat zum Jahresende 2013 erstmals seit sechs Monaten wieder mehr hergestellt. Auf Jahressicht stieg die Produktion im Dezember dank gestiegener Aufträge aus dem Ausland und einer stärkeren Binnennachfrage um 0,5 Prozent, wie aus Daten des staatlichen Statistikamtes am Montag hervorging.

Im abgelaufenen Jahr schrumpfte die Industrieproduktion damit noch um 3,6 Prozent. Seit 2008 ist der gesamte Sektor fast um ein Drittel geschmolzen. 2014 stehen die Zeichen für Griechenland nach sechs Rezessionsjahren aber wieder auf Erholung. Es wird erwartet, dass das Bruttoinlandsprodukt um 0,6 Prozent wächst.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Griechenland: Industrie im Krisenstaat rappelt sich auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein Aufschwung auf eine Schrumpfung von annähernd 50 % ??? Bei Arbeitlosenzahlen-Explosion!? Bei einem dritten Rettungspaket für die Katz? Eine tolle Ablenkung vom Schweiz-Desaster für die EU! Weg mit der EU-Bürokratie, die nutzlos ist. Zurück zur Eigenvarantwortung der Staaten. Nur das befriedet Europa.

  • So komplexe Gueter, wie hier abgebildet, kann man in Asien nicht fertigen.

  • Aha, griechische Statistik,
    es gibt einen Aufschwung. Alles Lüge.
    Nach den "schweizer Zahlen" braucht die EU-Krake dringend Erfolgsmeldungen, auch wenn sie erfunden werden müssen.
    Europawahlen grüßen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%