Ifo-Index: Deutsche Unternehmer immer besser gelaunt

Ifo-Index
Deutsche Unternehmer immer besser gelaunt

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Januar erneut deutlich aufgehellt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf den höchsten Stand seit dem Jahr 2000. Doch eine Branche wird von dem Aufwind nicht erfasst.

HB MÜNCHEN. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich zum Start ins neue Jahr überraschend stark verbessert. Der Ifo- Geschäftsklimaindex sei im Januar von 99,7 Punkten im Vormonat auf 102,0 Punkte gestiegen, teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München mit.

Die Firmen beurteilten sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch die Perspektiven für die kommenden Monate besser. Der Aufschwung habe an Breite und Stärke gewonnen, erklärte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Vor allem die Stimmung im deutschen Dienstleistungsgewerbe hellte sich im Januar kräftig auf, nachdem sie sich bereits im Dezember verbessert hatte. Die befragten Unternehmen stuften den Angaben zufolge sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch ihre Geschäftsaussichten für die nächsten sechs Monate positiver ein als im Dezember.

Im Verarbeitenden Gewerbe führten laut Ifo-Institut günstigere Lageeinschätzungen und Bewertungen der Geschäftsaussichten zu einem kräftigen Anstieg des Geschäftsklimaindikators geführt. „Auch die Exporterwartungen haben sich verbessert“, erklärte Sinn. Weiter aufwärts gerichtet seien Lagebeurteilungen und Erwartungen der befragten Industrieunternehmen vor allem im Investitionsgüter- und Vorleistungsbereich. Im Bauhauptgewerbe und im Einzelhandel seien vor allem die Geschäftserwartungen gestiegen.

Nur im Großhandel habe sich das Geschäftsklima geringfügig abgekühlt. Zwar seien die Großhändler zuversichtlicher für die Entwicklung in den kommenden Monaten, doch bewerteten sie ihre momentane Lage zurückhaltender als im Vormonat. In Ostdeutschland sei der Anstieg des Geschäftsklimas ähnlich ausgeprägt ausgefallen wie im Gesamtdurchschnitt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%