Ifo-Index: Konjunkturhoffnung treibt auch die Aktien

Ifo-Index
Konjunkturhoffnung treibt auch die Aktien

Der positive Konjunkturausblick für Deutschland hat an den Kapitalmärkten die Stimmung deutlich aufgehellt. Analysten hatten zwar mit einer Verbesserung des Ifo-Konjunkturindexes gerechnet, sind aber überrascht von der deutlichen Steigerung auf über 100 Punkte. Erste Experten heben ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum an.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Januar überraschend deutlich auf 102,0 von 99,7 Punkten gestiegen und signalisierte damit den größten Optimismus seit gut fünf Jahren. Analysten hatten im Schnitt mit einer minimalen Verbesserung des Index auf 99,8 Zähler gerechnet, unter anderem wegen der wachsenden Energiekosten. Deutsche Unternehmen könnten die höheren Ölpreise verkraften, ohne dass die Gewinnmargen übermäßig darunter leiden, schreibt Peter Dixon, Volkswirt bei der Commerzbank, in einem Kommentar. Die Firmen schätzten ihre gegenwärtige Lage und ihre Aussichten günstiger ein als noch am Jahresende.

Nachdem der Deutsche Aktienindex Dax mehrere Tage geschwächelt hatte, startete er am Morgen im Plus und gewann nach der Veröffentlichung des ifo-Indexes deutlich an Fahrt. Zwar verstärkt die wachsende Zuversicht der Unternehmen die Signale für ein deutlich stärkeres Wirtschaftswachstum in Deutschland, die Börse hatte den Konjunkturaufschwung aber schon vorher signalisiert. Im vergangenen Jahr legte der Dax gut 27 Prozent zu. „Der Aktienmarkt ist ein Frühindikator für die Konjuktur,“ sagte Hendrik Garz, Chefstratege deutsche Aktien bei der WestLB. Er rechnet damit, dass deutsche Aktien durch die verbesserte Stimmung im Land weiter gefragt bleiben.

Ein Stimmungsaufschwung in Deutschland könnte mittelfristig auch dazu beitragen, dass sich die Bewertung deutscher Aktien, gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis, weiter dem Niveau ausländischer Aktien anpassen. „Die deutsche Konjunktur war in den vergangenen Jahren ein Belastungsfaktor, daher wurden deutsche Aktien mit einem Abschlag gehandelt“, sagt Garz Noch immer werden Dax-Werte mit dem 13-fachen des Unternehmensgewinns gehandelt. In den USA sind die Standardwerte deutlich teurer.

Wesentlicher Antrieb für die großen deutschen Aktien sind allerdings die hohen Gewinne und die guten Geschäfte der Konzerne auf dem Weltmarkt. Läuft das Exportgeschäft weiter rund, dann werden auch die Gewinne den Hoffnungen der Aktionäre Schritt halten.

Seite 1:

Konjunkturhoffnung treibt auch die Aktien

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%