Januar-Bilanz: Verbraucherpreise trotz Mehrwertsteuer gesunken

Januar-Bilanz
Verbraucherpreise trotz Mehrwertsteuer gesunken

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind trotz der Mehrwertsteuererhöhung zum Jahresauftakt zurückgegangen. Der sinkende Ölpreis und Rabattschlachten im Einzelhandel sorgten dafür, dass das Preisniveau im Januar 2007 im Vergleich zum Dezember um 0,2 Prozent sank. Binnen Jahresfrist erhöhten sich die Preise allerdings um 1,6 Prozent.

HB WIESBADEN. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Die Behörde bestätigte damit ihre Schätzungen von Ende Januar. Die Jahresteuerungsrate hatte im Dezember bei 1,4 Prozent gelegen.

Wäre die Mehrwertsteuererhöhung voll auf die privaten Verbraucher abgewälzt worden, hätte sich die Inflationsrate nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes von Dezember auf Januar um zusätzlich 1,4 Prozentpunkte erhöht. Dann hätte es eine Teuerungsrate von 3,0 Prozent gegeben.

Die Auswirkungen der Steuererhöhung von 16 auf 19 Prozent auf das Preisniveau seien im Januar 2007 „kaum erkennbar“, bilanzierten die Statistiker. Sinkende Preise für Kraftstoffe und Energie wirkten positiv auf das Preisklima: Benzin und Diesel waren im Januar um bis zu 2,6 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor. Heizöl kostete wegen des milden Winters im Januar 5,3 Prozent weniger als im Dezember, im Jahresvergleich sank der Heizölpreis sogar um 9,2 Prozent. Dagegen verteuerte sich Gas im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,3 Prozent, die Strompreise erhöhten sich um 5,8 Prozent.

Deutlich günstiger wurden zum Ende der Weihnachtsferien Pauschalreisen (minus 23,6 Prozent). Der Winterschlussverkauf ließ die Preise für Schuhe (minus 2,4 Prozent) und Bekleidung (minus 1,9) von Dezember auf Januar purzeln. Dagegen verteuerten sich Obst und Gemüse - wie traditionell im Winter - teilweise um bis zu 31 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%