Konjunktur 2012: Bundesregierung senkt Wachstumsprognose

Konjunktur 2012
Bundesregierung senkt Wachstumsprognose

Zum Deutschland-Boom gesellt sich jetzt Konjunktur-Pessimismus. Die Bundesregierung wird wie zuvor bereits die Wirtschaftsforschungsinstitute ihre Konjunkturprognose für 2012 senken.
  • 15

DüsseldorfDie Bundesregierung wird kommende Woche ihre Konjunkturprognose für 2012 nach unten revidieren. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler plane in seinem am Mittwoch erscheinenden Jahreswirtschaftsbericht die Wachstumserwartungen von einem auf rund 0,75 Prozent zu senken, erfuhr das Handelsblatt aus Regierungskreisen.

Allerdings müsse dies noch mit den anderen beteiligten Ressorts, insbesondere Finanz- und Sozialministerium, abgestimmt werden. Der exakte Wert werde dann von Rösler zum Wochenbeginn festgelegt.

Die Senkung der Prognose ist auf das schwache Schlussquartal 2011 zurückzuführen. In ihrer Herbstprognose hatten Röslers Volkswirte noch auf eine stagnierende Wirtschaft gehofft. Inzwischen hat aber das Statistische Bundesamt für das vierte Quartal ein Minus von 0,25 Prozent verkündet. Das Schlussquartal bestimmt die Höhe der Startrampe, mit der die Konjunktur in ein neues Jahr geht.

Mit seiner Prognose liegt Rösler im Mittelfeld der Konjunkturforscher. Die führenden Forschungsinstitute haben bereits durch die Bank ihre Vorhersagen gesenkt - sie bewegen sich zumeist in einem Korridor von 0,3 bis 1,2 Prozent. Begründet wurde das geringere Wirtschaftswachstum mit der Schuldenkrise und der Abkühlung der weltweiten Konjunktur, die Deutschland als Exportnation besonders treffen würde.

Dem zunehmenden Konjunktur-Pessimismus widersprach zuletzt der Aufsichtsratschef der Strategieberatung Roland Berger, Burkhard Schwenker. Schwenker erwartet für 2012 in Deutschland ein Wirtschaftswachstum von drei Prozent. „Das ist ambitioniert, aber durchaus machbar“, sagte Schwenker dem „Focus“.

Seite 1:

Bundesregierung senkt Wachstumsprognose

Seite 2:

Auch IWF schraubt Prognose runter

Kommentare zu " Konjunktur 2012: Bundesregierung senkt Wachstumsprognose"

Alle Kommentare
  • ... und

    http://mp3-download.swr.de/swr2/zeitwort/2012/01/swr2_zeitwort_120112.6444m.mp3

    Heute vor 107 Jahren griffen die Hereros ihre deutschen Kolonisatoren an.

    Diese elenden Systemmedien ... die sind nur darauf aus, dummen Menschen den einzigen Vorteil den sie haben und der sie intelligenten Menschen "überlegen" macht:

    Was man nicht weiss, macht einen halt auch nicht heiss. Dumme Menschen wissen halt nix und da haben die, die etwas wissen, ein Handicap: Sie müssen nicht lange über Dinge, die sie eben nicht wissen, nachdenken, wozu auch - es steht von Anfang an fest, daß der Dumme immer "Recht" hat.

  • Weil's der Zufall so will

    Deutschlands vergessene Kolonialgeschichte

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/01/12/dlf_20120112_2042_520a8fd6.mp3

    DLF Studiozeit • Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

    Halt mal wieder die "Systemmedien", die einen mit so etwas lächerlichem wie "Wissenschaft" verwirren will ...

  • "Viele Europäischen Staaten haben in der Vergangenheit große Teile der Welt erobert (England, Frankreich, Spanien, Niederlande, Portugal) wir nicht."

    Das ist natürlich an Dummheit nicht mehr zu toppen.

    Lieber Island, sagt Ihnen 1870/71, Versailles, Bismarck etwas??? Ahhh, genau ... davor gab es kein Deutschland sondern einen kleinen unorganisierten Sauhaufen, mit dem jeder machen konnte, was er wollte - bis Preussen, Sachsen, Rheinländer, Bajuwaren sich zusammentaten und dem damals von seiner eigenen Überlegenheit besoffenen Franzosen die Qualität deutscher Rüstungsgüter vorführten.

    Ist der Groschen schon gefallen, oder muss ich jetzt erst einmal die CHnesen, die Inder, die Amerikaner ins Spiel bringen. Die haben ein großes Interesse daran, daß wir als Europäer uns in den Sauhaufen vor 1870 verwandeln.

    Danch, werter Dummschwätzer, vor allem nach dem Abgang des zT. recht klugen (und ebenso zum Teil recht dummen) Bismarck, als der gehirnamputierte Wilhelm II das regiment übernahm, da haben die Deutschen sehr wohl nach allem gegriffen, was nicht bei drei auf dem Baum waren.

    Ihr "Argument" ist so etwas von einem Rohrkrepierer und nur dann eines, wenn man nicht in Zusammenhängen denken und generell keine Ahnung hat, wie die Deutschen in Afrika gehaust haben.

    Wo haben Sie sich denn Ihren dummen Mist angelesen. In einer Handreichung Ihrer Ortsgruppe, Titel "Deutsch gut - Andere böse"????

  • "Die EU ist gescheitert."

    Und wovon träumen Sie nachts????

    Napoleon. Hmmm ist das nicht dieser Kerl, dem wir das BGB, die preussische Staatsreform und die Kölner die Wasserklos verdanken? Ja schon ein ziemlich fieser Typ.

    Nicht so toll wie Hermann, der Cherusker. Der hat die Römer gestoppt und den Raum für die später über Europa herfallenden Hunnen erst geöffnet, der unter einem Imperium Romanum in Germanien dicht gewesen wäre.

    Aber, Sie haben, wenn man historisch nur in zwei-Tages-Zykllen denken kann, natürlich so was von Recht mit dem Wortmüll, den Sie hier abgeladen habem ...

  • @IhrArmenWürstchen

    Ahem, ich kann's nicht beurteilen, ob es wirklich das TV Programm ist, da ich die Privaten zwar alle vier Wochn zu einem Programm zusammenstelle, also weiss, was so läuft - aber nicht als Konsument, dafür ist mir die Zeit zu schade. 7. Staffel DSDS, Dschungelcamp ... alles zu "innovativ" für mich.

    Ich denke eher, daß wir es hier mit einer Spezies Neurotiker zu tun haben, dumm wie Schiffer******, in der Schule nicht aufgepasst und all das, die nun zur Bekämpfung ihrer Dummheit nun Erleuchtung suchen auf Seiten wie "Schwach & Sinn", "PI" oder "infoqark.tv".

    Dor erzählt man ihnen, daß sie ab sofort über ganz ganz ganz geheime Infos verfügen, die sich für uns "Profane" nie erschliessen werden, weil wir ja von den "Systemmedien" systematisch verblödet werden.

    Na gut, die haben noch nie den DLF gehört, aber was soll's - die sind halt manisch neurotisch und müssen nun alles mit ihren geheimen Erkenntnissen zumüllen und sich öffentlich lächerlich machen.

    Das ist peinlich, aber damit muss man leben ...

    Die wissen übrigens genau, was auf uns zukommt:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/12/der-grosse-plan-was-sie-mit-uns-vor.html

    lieben die "Wahrheit"

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Truther

    und blicken voll durch

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Alles_Schall_und_Rauch

  • @RoadRunner

    Sie sind also einer von den oberschlauen Dösbaddeln, die erst gar nicht gewählt haben. Gratuliere, das gab meiner Stimme mehr Gewicht ...

    Danke!

  • An Fantomas
    Europa ist nicht die EU. Viele Europäischen Staaten haben in der Vergangenheit große Teile der Welt erobert (England, Frankreich, Spanien, Niederlande, Portugal) wir nicht.

    Heute haben diese Länder ihre Möglichkeit dafür eingebüßt.

    Die EU ist nur der Versuch der abgehalfterten Westeuropäischen Großmächte (England+ Frankreich) eine gewisse Rolle in der Welt zu spielen.

    Die EU hat zwar an Europäischen Ländern gewonnen aber an Schlagkraft verloren.

    Den wirtschaftlichen Anschluss hat die EU genauso verloren wie die Möglichkeit sich militärisch sich zu verteidigen sowie den Politischen Willen der Gestaltung.

    Die EU ist gescheitert.

    Das ist auch die Chance die wir brauchen.

    Die „Vereinigten Staaten von Europa“ wäre die größte Katastrophe seit Napoleon. Dieser Mann träumte auch von einen „Vereinigten Europa“.

    Der Preis war hoch den wir Europäer dafür zahlten diesen „Menschen“ zu stoppen.

    Das wollen wir nicht noch einmal erleben.

  • Danken können Sie dem super Krisenmanagment einer Fr. Merkel. Seit Sommer 2011 hat Europa den Glauben an sich verloren .
    Mit Eurobonds und einen Vereinigten Europa hätten wir die Fantasie die ein Aufschwung braucht . Und die Zeit gewonnen ein starkes Euroland zu schaffen .

  • "Mit wehender Fahne untergehn".. die gute Nachricht :die Steuereinnahmen in Rekordhöhe könnten dem Schuldenabbau dienen, der Wirtschaft oder gar dem Volk. die schlechte Nachricht heisst daraus wird nichts. Wie grenzenlos dumm / grössenwahnsinnig muss man sein.. weil längst verplant im unersättlichen Banken- Schuldenschlund. alternativlos"zur EUR-rettung sind selbst die Griechen in der Zwangsjacke-verantwortung

  • an Road Runner,
    die Masse der Dummen Deutschen wählt diese Politmafiosis ins Parlament.Die dümmsten Lämmer,wählen immer ihren Schlachter zuerst.Durchhalten und abwarten,dass der ganze Irrsinn zusammenbricht.Die Deutschen sind leider unbelehrbar.Bis dahin, sein Geld in Sicherheit bringen und keinerlei Eurorücklagen bilden.Es gibt bessere Alternativen.

Serviceangebote