Nachrichten

_

Konjunktur in China: Einkaufsmanagerindizes deuten Erholung an

Zwei wichtige Einkaufsmanagerindizes in China zeigen weiterhin ein leichtes Wachstum an. Damit setzt die chinesische Industrie ihre Erholung fort. Ein Index blieb aber unter den Erwartungen.

Die chinesische Industrie ist weiter auf einem leichten Wachstumskurs. Quelle: dpa
Die chinesische Industrie ist weiter auf einem leichten Wachstumskurs. Quelle: dpa

PekingDie chinesische Industrie hat im Januar ihre leichte Erholung fortgesetzt. Zwei am Freitag veröffentlichte Einkaufsmanagerindizes zeigten ein Wachstum an. Dabei fiel der der Wert des offiziellen Index mit 50,4 Punkten niedriger als erwartet aus, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Experten hatten mit einem Wert von 50,9 gerechnet. Im Dezember hatte er bei 50,6 Punkten gelegen.

Anzeige
Konjunktur Asien

Dagegen stieg der private Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC endgültigen Daten zufolge im Januar auf ein Zwei-Jahreshoch von 52,3. Er lag damit noch leicht über dem in der vergangenen Woche veröffentlichten vorläufigen Wert von 51,9.

Ein Wert über 50 Punkten zeigt ein Wachstum an. Aufgrund unterschiedlicher Erhebungsmethoden verlaufen beide Indizes nicht immer parallel. Während der offizielle Index sich vor allem auf große Staatsbetriebe stützt, berücksichtigt der HSBC-Index mehr kleinere private Produzenten.

  • Die aktuellen Top-Themen
Debatte um Pkw-Maut: Viel Schotter für deutsche Straßen

Viel Schotter für deutsche Straßen

Im Wahlkampf von Merkel ausgeschlossen, jetzt wieder auf dem Tisch: die Pkw-Maut für alle. Obwohl Thorsten Albig für den Vorstoß viel Prügel kassiert, wird die Abgabe angesichts des Zustands der Straßen wahrscheinlicher.

Krise in der Ostukraine: Die Ukraine setzt aufs Militär

Die Ukraine setzt aufs Militär

Nach einer Oster-Pause geht die Regierung in Kiew wieder gegen prorussische Aktivisten in der Ostukraine vor. Von Waffenniederlegungen ist nichts zu sehen. US-Außenminister Kerry nimmt Russland in die Pflicht.

Nach Tod eines Tänzers: Straßenschlachten in Rio de Janeiro

Straßenschlachten in Rio de Janeiro

Bei Demonstrationen nach dem Tod eines Berufstänzers durch Polizeihand ist es in Rio de Janeiro zu Straßenkämpfen gekommen. Im berühmten Stadtteil Copacabana brannten die Barrikaden, ein Mann kam ums Leben.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International