Nachrichten

_

Konjunktur in China: Einkaufsmanagerindizes deuten Erholung an

Zwei wichtige Einkaufsmanagerindizes in China zeigen weiterhin ein leichtes Wachstum an. Damit setzt die chinesische Industrie ihre Erholung fort. Ein Index blieb aber unter den Erwartungen.

Die chinesische Industrie ist weiter auf einem leichten Wachstumskurs. Quelle: dpa
Die chinesische Industrie ist weiter auf einem leichten Wachstumskurs. Quelle: dpa

PekingDie chinesische Industrie hat im Januar ihre leichte Erholung fortgesetzt. Zwei am Freitag veröffentlichte Einkaufsmanagerindizes zeigten ein Wachstum an. Dabei fiel der der Wert des offiziellen Index mit 50,4 Punkten niedriger als erwartet aus, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Experten hatten mit einem Wert von 50,9 gerechnet. Im Dezember hatte er bei 50,6 Punkten gelegen.

Anzeige
Konjunktur Asien

Dagegen stieg der private Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC endgültigen Daten zufolge im Januar auf ein Zwei-Jahreshoch von 52,3. Er lag damit noch leicht über dem in der vergangenen Woche veröffentlichten vorläufigen Wert von 51,9.

Ein Wert über 50 Punkten zeigt ein Wachstum an. Aufgrund unterschiedlicher Erhebungsmethoden verlaufen beide Indizes nicht immer parallel. Während der offizielle Index sich vor allem auf große Staatsbetriebe stützt, berücksichtigt der HSBC-Index mehr kleinere private Produzenten.

  • Die aktuellen Top-Themen
Nach Misshandlungsskandal: NRW richtet Beschwerdestellen für Flüchtlinge ein

NRW richtet Beschwerdestellen für Flüchtlinge ein

In NRW soll privates Personal Flüchtlinge misshandelt haben. Deshalb richtet das Land nun ein Beschwerdemanagement ein und gibt seinen Kommunen mehr Geld. Berlin ist damit aber nicht aus dem Schneider.

Anhörung in Straßburg: EU-Verkehrskommissarin gegen Ausländermaut

EU-Verkehrskommissarin gegen Ausländermaut

Für das Amt der EU-Verkehrskommissarin hat Slowenien Violeta Bulc nachnominiert. Bei der Anhörung im Europaparlament sprach sie sich gegen eine Ausländermaut aus - ohne sich direkt zu den deutschen Plänen zu äußern.

„An allen Fronten“: IS greift Kobane erneut an

IS greift Kobane erneut an

Zunächst sah es so aus, als würden die von den USA angeführten Luftangriffe die Terrormiliz IS in Syrien zurückdrängen. Doch am Montag startete IS eine neue Attacke auf die umkämpfte Stadt Kobane.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International