Nachrichten

_

Konjunktur in China: Einkaufsmanagerindizes deuten Erholung an

Zwei wichtige Einkaufsmanagerindizes in China zeigen weiterhin ein leichtes Wachstum an. Damit setzt die chinesische Industrie ihre Erholung fort. Ein Index blieb aber unter den Erwartungen.

Die chinesische Industrie ist weiter auf einem leichten Wachstumskurs. Quelle: dpa
Die chinesische Industrie ist weiter auf einem leichten Wachstumskurs. Quelle: dpa

PekingDie chinesische Industrie hat im Januar ihre leichte Erholung fortgesetzt. Zwei am Freitag veröffentlichte Einkaufsmanagerindizes zeigten ein Wachstum an. Dabei fiel der der Wert des offiziellen Index mit 50,4 Punkten niedriger als erwartet aus, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Experten hatten mit einem Wert von 50,9 gerechnet. Im Dezember hatte er bei 50,6 Punkten gelegen.

Anzeige
Konjunktur Asien

Dagegen stieg der private Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC endgültigen Daten zufolge im Januar auf ein Zwei-Jahreshoch von 52,3. Er lag damit noch leicht über dem in der vergangenen Woche veröffentlichten vorläufigen Wert von 51,9.

Ein Wert über 50 Punkten zeigt ein Wachstum an. Aufgrund unterschiedlicher Erhebungsmethoden verlaufen beide Indizes nicht immer parallel. Während der offizielle Index sich vor allem auf große Staatsbetriebe stützt, berücksichtigt der HSBC-Index mehr kleinere private Produzenten.

  • Die aktuellen Top-Themen
Protest-Aktion mitten in Moskau: Blau-gelbe Flagge weht in 176 Metern Höhe

Blau-gelbe Flagge weht in 176 Metern Höhe

Der Widerstand der Rebellen in der Ostukraine ist ungebrochen: Zahlreiche Tote gab es bei den jüngsten Kämpfen zu beklagen. In Moskau bekundeten Aktivisten in einer spektakulären Aktion ihre Solidarität mit der Ukraine.

Ahmet Davutoglu: Treuer Erdogan-Fan wird Ministerpräsident

Treuer Erdogan-Fan wird Ministerpräsident

„Willkommen Herr Ministerpräsident“ – so wird Ahmet Davutoglu derzeit in türkischen Provinzen begrüßt. Nun soll er zum Premier aufrücken. Seinem Nachfolger hinterlässt der bisherige Außenminister eine Menge Arbeit.

Syrien : Das Leiden nimmt kein Ende

Das Leiden nimmt kein Ende

Am 21. August 2013 wurden Orte im Umland von Damaskus mit Giftgasbomben attackiert. Bislang ist nicht eindeutig geklärt welche Gruppen dafür verantwortlich zu machen sind. Die Überlebenden leiden bis heute unter den Folgen. Aber das damals strauchelnde Regime konnte seine Stellung festigen.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International