Konjunktur: Schäuble hat keine Sorge vor einer Rezession

Konjunktur
Schäuble hat keine Sorge vor einer Rezession

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht einen Konjunkturaufschwung in Deutschland. Der Grund: Binnennachfrage und Investitionen würden im Jahresverlauf deutlich zunehmen.

DüsseldorfBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat keine Sorge vor einer Rezession in Deutschland. Das berichtet das Handelsblatt (Donnerstagausgabe). „Mit Blick auf die vorlaufenden Stimmungsindikatoren dürfte die gesamtwirtschaftliche Aktivität ab dem zweiten Quartal 2013 wieder deutlich an Schwung gewinnen“, hieß es laut Bericht aus dem Ministerium.

Das Wachstum werde vor allem von der Binnennachfrage getragen; im Jahresverlauf dürften auch die Investitionen wieder „deutlich zunehmen“, schreiben Schäubles Experten.

Bereits für das erste Quartal rechneten die Regierungsvolkswirte wieder mit 0,2 Prozent Wachstum. Dies deckt sich exakt mit einer neuen Kurzprognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. "Die konjunkturelle Flaute dürfte nur kurz sein", sagte DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%