Konjunkturbarometer USA
Verbraucherstimmung ist unerwartet schlecht

Das hatten Beobachter nicht vorhergesehen: Die Verbraucher in den USA sind nicht so optimistisch wie gedacht und weniger konsumfreudig. Für die Staaten sind die Konsumausgaben ein wichtiger Eckpfeiler der Wirtschaft
  • 0

WashingtonDie Stimmung der US-Verbraucher hat sich im März überraschend eingetrübt. Das Barometer für die Konsumlaune fiel um 4,2 auf 91,2 Punkte, wie die am Freitag veröffentlichte Umfrage der University of Michigan auf Basis vorläufiger Daten ergab. Experten hatten dagegen mit einer leichten Verbesserung gerechnet. Die Verbraucher beurteilten sowohl die wirtschaftliche Lage als auch die Aussichten schlechter als im Vormonat.

Ihre Stimmung gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, denn die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der US-Wirtschaftsleistung aus. Zuletzt klagten auch die amerikanischen Einzelhändler über Kaufzurückhaltung: Ihre Umsätze fielen im Februar bereits den dritten Monat in Folge. Der sehr kalte und schneereiche Winter in weiten Teilen des Landes könnte viele Amerikaner vom Shoppen abgehalten haben, sagten Ökonomen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konjunkturbarometer USA: Verbraucherstimmung ist unerwartet schlecht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%