Leistungsbilanz
Handelsüberschuss der Euro-Zone steigt

Der Waren- und Dienstleistungsverkehr der Euro-Zone mit dem Ausland hat zugelegt. Der Überschuss in der Leistungsbilanz liegt nun bei 33,3 Milliarden Euro. US-Präsident Trump betrachtet die Entwicklung mit Argwohn.
  • 0

FrankfurtDer Überschuss in der Leistungsbilanz der Euro-Zone hat sich im August erhöht. Sie wies ein Plus von 33,3 Milliarden Euro auf, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mitteilte. Im Juli lag der Wert noch bei 31,5 Milliarden Euro. In die Leistungsbilanz fließen der gesamte Waren- und Dienstleistungsverkehr mit dem Ausland ein, aber auch Entwicklungshilfe und Vermögenseinkommen.

Die Handelsüberschüsse sind nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump verstärkt in den Fokus geraten. Trump kritisiert das Defizit der US-Wirtschaft mit wichtigen Handelspartnern – dazu zählt neben China auch Deutschland. Die führenden Wirtschaftsinstitute rechnen damit, dass der deutsche Überschuss 2017 bei 254 Milliarden Euro liegen und in den kommenden beiden Jahren weiter steigen wird.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Leistungsbilanz: Handelsüberschuss der Euro-Zone steigt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%