Ölpreisverfall
S&P senkt Rating-Ausblick für Saudi-Arabien

Der Ölpreisverfall fordert in Saudi-Arabien weiter seine Tribute: Die Agentur Standard & Poor's stuft den Rating-Ausblick von „stabil“ auf „negativ“ herunter. Die langfristige Einschätzung behielten sie jedoch bei.
  • 0

BangaloreDie Agentur Standard & Poor's (S&P) hat den Rating-Ausblick für Saudi-Arabien auf „negativ“ von „stabil“ gesenkt. Hintergrund sei der Ölpreisverfall, teilten die Bonitätswächter am Montag mit.

Wegen seiner Abhängigkeit vom Öl könnte sich die Haushaltslage des Königreichs verschlechtern. Die Agentur behielt ihre Einschätzung für die langfristigen Verbindlichkeiten des Landes mit „AA-“ bei.

Die Preise für Rohöl haben sich seit dem Sommer in etwa halbiert. Zudem senkte S&P die Bonitätsnoten für die drei Ölförderländer Bahrain, Kasachstan und Oman.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreisverfall: S&P senkt Rating-Ausblick für Saudi-Arabien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%