Planungskommission: Chinas BIP wuchs 2015 um etwa sieben Prozent

Planungskommission
Chinas BIP wuchs 2015 um etwa sieben Prozent

China steht derzeit besonders im Fokus. Viele Volkswirte fürchten, dass sich das Wachstum weiter abschwächt und damit die gesamte Weltwirtschaft belastet wird.

PekingChinas Wirtschaft ist nach Angaben der staatlichen Planungseinrichtung National Development and Reform Commission (NDRC) im abgelaufenen Jahr um etwa sieben Prozent gewachsen. Dabei seien 13 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen worden, sagte NDRC-Sprecher Li Pumin am Dienstag in Peking. China habe 2015 seine wichtigsten Wirtschaftsziele erreicht.

Die offiziellen Wachstumsdaten für das vierte Quartal und das Gesamtjahr sollen in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Ein Wachstum von sieben Prozent wäre der niedrigste Wert seit einem Vierteljahrhundert.

China steht derzeit besonders im Fokus. Viele Volkswirte fürchten, dass sich das Wachstum weiter abschwächt und damit die gesamte Weltwirtschaft belastet wird. In der ersten Woche des Jahres waren aus diesem Grund die Börsen weltweit eingebrochen. Der Dax verlor in den ersten fünf Handelstagen des Jahres mehr als 8 Prozent - an anderen Börsen sah es ähnlich aus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%