Schweizerische Nationalbank
Sichtguthaben der Banken steigen leicht

Die Entwicklung der Sichtguthaben gilt als Indiz dafür, ob sie am Devisenmarkt interveniert, um den Franken gegenüber dem Euro zu schwächen. Zuletzt hatte der Euro angezogen, die Sichtguthaben haben sich kaum geändert.
  • 0

ZürichDie Sichtguthaben von Banken und Bund bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) haben sich in der Woche zum 14. August nur wenig geändert. Sie stiegen gegenüber der Woche zuvor um knapp 700 Millionen Franken auf 463 Milliarden Franken, wie die SNB am Montag mitteilte.

Die Entwicklung der Sichtguthaben gilt als Indiz dafür, ob die SNB am Devisenmarkt interveniert, um den Franken gegenüber dem Euro zu schwächen. Die Zentralbank kauft Euro und schreibt den Banken den entsprechenden Franken-Betrag auf deren SNB-Konten gut.

Zwar setzt die SNB zur Abschwächung des überbewerteten Frankens auf Negativzinsen, die Währungshüter wollen aber auch am Devisenmarkt eingreifen, falls wieder eine Geldwelle auf die Schweiz zurollen sollte. Der Euro hat zuletzt im Gefolge überraschend guter Konjunkturzahlen aus der Euro-Zone angezogen. Aktuell werden für die Gemeinschaftswährung 1,0845 Franken bezahlt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schweizerische Nationalbank: Sichtguthaben der Banken steigen leicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%