Sentix-Umfrage: Konjunktur in Deutschland und Euro-Zone zieht an

Sentix-Umfrage
Konjunktur in Deutschland und Euro-Zone zieht an

Konjunkturoptimismus macht sich in Deutschland und der gesamten Euro-Zone breit: Börsenprofis rechnen mit einem Aufschwung. Das Sentix-Barometer stieg um 6,2 Punkte auf 18,6 Zähler – so hoch wie lange nicht.
  • 0

BerlinDer Konjunkturoptimismus von Börsenprofis für die Euro-Zone ist so gut wie seit August 2007 nicht mehr. Das Sentix-Barometer stieg um 6,2 auf 18,6 Punkte, wie die Investmentberatung Sentix am Montag zur ihrer monatlichen Umfrage unter gut 1000 privaten und institutionellen Anlegern mitteilte. „Die Kombination aus niedrigen Ölpreisen und einem schwachen Euro verhelfen der Euroland-Konjunktur auf die Beine“, sagte Sentix-Experte Manfred Hübner.

„Deutschland bleibt dabei in der Eurozone die Lokomotive.“ Das Barometer für die heimische Wirtschaft erreichte mit einem Anstieg von 35 auf 39,5 Zähler ein Rekordhoch. „So sieht ein Boom aus“, betonte Hübner. Die extrem lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, die auf eine Belebung des schwachen Südens im Euroraum abziele, „feuert die deutsche Konjunktur so richtig an.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sentix-Umfrage: Konjunktur in Deutschland und Euro-Zone zieht an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%