US-Konjunktur
US-Industrie profitiert von Flugzeugordern

Die Bestellung haltbarer Güter hat der US-Industrie ein überraschendes Auftragshoch verschafft. Ökonomen kritisieren jedoch ein verzerrtes Bild – weit mauer sieht die Lage aus, lässt man den Transportsektor außen vor.
  • 0

WashingtonDie US-Industrie hat im März überraschend viele Aufträge eingesammelt. Die Bestellungen für haltbare Güter - von Haushaltsgeräten bis hin zu Flugzeugen - legten im März um 4,0 Prozent zum Vormonat zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Ökonomen hatten lediglich einen Zuwachs von 0,6 Prozent erwartet. Klammert man den Verkehrssektor aus, ergibt sich ein Minus von 0,2 Prozent.

Helaba-Ökonom Ralf Umlauf geht davon aus, dass der überraschend kräftige Anstieg vor allem auf Flugzeugorders zurückzuführen ist: „Wenig überzeugen kann hingegen der Bereich ohne den Transportsektor“. Dies deute auf eine nur schwache Investitionstätigkeit im ersten Quartal hin.

Daher sei nur mit einem geringen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts zu rechnen. Experten erwarten für die nächste Woche anstehende Zahl, dass sich das Wachstumstempo gegenüber Ende 2014 um rund die Hälfte auf 1,0 Prozent verringert hat.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Konjunktur: US-Industrie profitiert von Flugzeugordern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%