US-Konjunktur: US-Wirtschaft läuft rund – Notenbank vor Zinserhöhung

US-Konjunktur
US-Wirtschaft läuft rund – Notenbank vor Zinserhöhung

Weil die US-Wirtschaft stärker wächst als gedacht, rückt eine Zinserhöhung der Notenbank Fed näher. Angekurbelt wurde die Konjunktur vom Konsum der Amerikaner, der höher ausfiel, als von den Experten geschätzt.
  • 0

WashingtonDie US-Wirtschaft wächst stärker als gedacht und gibt der Notenbank Fed gute Argumente für eine Zinserhöhung an die Hand. Im dritten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) aufs Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Es ist der stärkste Zuwachs seit dem Sommer 2014.

Zudem fiel die Zahl höher aus als die zunächst geschätzten 2,9 Prozent. Noch im Frühjahr hatte das Plus nur 1,4 Prozent betragen. Die Fed hat angesichts der rund laufenden Konjunktur für Dezember eine Zinserhöhung ins Auge gefasst. Sie hatte den Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld zuletzt im Dezember 2015 erhöht und ihn danach in der Spanne von 0,25 bis 0,5 Prozent belassen.

Viele Experten rechnen damit, dass sie auf der Sitzung im nächsten Monat um einen Viertel Prozentpunkt nach oben gehen wird. 2017 könnten dann zwei weitere Aufwärtsschritte folgen. Ökonomen erwarten, dass die Wirtschaft nächstes Jahr noch einen weiteren Schub erhalten wird, falls der künftige Präsident Donald Trump sein Wahlversprechen wahr macht und ein billionenschweres Infrastrukturprogramm auflegt.

Die revidierten BIP-Zahlen des Sommers belegen, dass die Amerikaner konsumfreudiger waren als zunächst geschätzt. Ihre Ausgaben legten um 2,8 Prozent zu. Zunächst war nur ein Plus von 2,1 Prozent gemeldet worden.

Die Ausfuhren legten um 10,1 Prozent zu, wobei sich Sojabohnen aus den USA nach Missernten in Argentinien und Brasilien als Exportschlager erwiesen. Auf diesen Sondereffekt kann die Wirtschaft jedoch zum Jahresende nicht mehr hoffen.

Doch einige Daten der vergangenen Wochen signalisieren, dass die Konjunktur auch im Herbst weiter rund läuft. Der Einzelhandel brummt und ist mit einem Plus im Internetgeschäft in die Weihnachtssaison gestartet. Und die Stimmung der Konsumenten ist so gut wie seit über neun Jahren nicht mehr.

Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg im November auf 107,1 Punkte von 100,8 Zählern im Vormonat. Die Entwicklung der US-Wirtschaft hängt stark vom Verbraucher und dessen Kauflaune ab. So macht der Einzelhandel etwa 30 Prozent des privaten Konsums in den USA aus. Dieser wiederum steht für rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Konjunktur: US-Wirtschaft läuft rund – Notenbank vor Zinserhöhung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%