Nachrichten

_

Wirtschaftsaussichten: RWI-Wachstumsprognose sinkt

Das Essener Institut hat seine Aussichten für die deutsche Wirtschaft gemindert. Für dieses und kommendes Jahr sinkt der Wert gegenüber der Herbst-Prognose. Damit zeigt sich das RWI skeptischer als die Bundesbank.

Es geht bergab mit den Prognosen. Quelle: dapd
Es geht bergab mit den Prognosen. Quelle: dapd

EssenDas Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) hat seine Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft reduziert. Nach einem veranschlagten Wachstum im laufenden Jahr von 0,7 Prozent rechnen die Forscher für 2013 mit einem Zuwachs der Wirtschaftsleistung um lediglich 0,3 Prozent. Im Vergleich zur Herbstprognose wurden die Schätzungen um 0,1 Prozentpunkte (2012) und 0,7 Punkte (2013) zurückgenommen.

Anzeige

Für das kommende Jahr sind die Forscher damit noch etwas skeptischer als die Deutsche Bundesbank. Sie hatte in der vergangenen Woche ihre Wachstumsprognose für 2013 kräftig um 1,2 Punkte auf 0,4 Prozent reduziert. Das RWI begründet seine pessimistische Vorhersage mit der geringen Investitionsneigung der Unternehmen und dem schwächeren Außenhandel. Wegen der Euro-Schuldenkrise dürften die Ausfuhren nur verhalten zulegen.

 

  • Die aktuellen Top-Themen
Gegen Kindermangel: AfD will Volksentscheid über Abtreibungen

AfD will Volksentscheid über Abtreibungen

In Deutschland sind Abtreibungen innerhalb der ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft legal, wenn die Frau vorher richtig beraten wurde. Der AfD findet die Regelung zu lasch und sieht sie als Grund für Kindermangel.

Banknoten-Leihe: Bundesbank hilft Litauen bei Euro-Einführung

Bundesbank hilft Litauen bei Euro-Einführung

Litauen wird zum 1. Januar 2015 das 19. Mitglied der Eurozone. Um die Umstellung vom alten Litas auf die neue Währung erfolgreich zu stemmen, bekommt das Land Hilfe durch die Bundesbank.

Landtagswahl in Sachsen: AfD auf Siegeszug, FDP am Abgrund

AfD auf Siegeszug, FDP am Abgrund

Nur noch eineinhalb Wochen bis zur Landtagswahl in Sachsen. Umfragen sehen die AfD deutlich über fünf Prozent, die SPD hofft auf neue Wähler und die FDP bekundet: Wir leben noch. Die Bündnisspekulationen laufen heiß.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International