NTC-Index
Abschwung am Bau verlangsamt sich merklich

Der Abschwung der seit Jahren krisengeschüttelten deutschen Bauwirtschaft hat sich im August einer Umfrage zufolge deutlich verlangsamt. Der NTC-Bauindex legte auf 45,2 nach 39,1 Punkten im Juli zu, wie das britische Forschungsinstitut NTC am Dienstag mitteilte.

Reuters BERLIN. Damit liegt der Index zwar noch immer unter der Wachstumsschwelle von 50 Zählern, verbesserte sich aber auf den höchsten Stand seit zwölf Monaten. Werte über 50 signalisieren eine Ausweitung, Werte darunter einen Rückgang der Bautätigkeit zum Vormonat.

Wie schon in den vergangenen Monaten liefen die Geschäfte in allen drei erfassten Baubereichen schlechter. Im Wohnungsbau setzte sich der seit Umfragebeginn im September 1999 beobachtete Rückgang fort. Allerdings legte der Index auf 46,9 nach 38,6 Punkten zu und erreichte damit den höchsten Wert in diesem Zeitraum. Auch im gewerblichen Bau und im Tiefbau verlangsamte sich der Geschäftsrückgang.

Als Hauptgrund für den Rückgang ihrer Geschäfte nannten die befragten Unternehmen den Auftragsmangel: Das Neugeschäft ging zum 38. Mal in Folge zurück. Allerdings erreichte der entsprechende Teilindex im August mit 41,9 Punkten nach 37,8 Punkten ebenfalls den höchsten Stand seit einem Jahr.

Das rückläufige Geschäftsvolumen ließ die Beschäftigung im August weiter sinken. Der Teilindex stieg zwar mit 45,4 nach 42,6 Zählern auf den höchsten Stand seit 13 Monaten, das Tempo beim Stellenabbau blieb damit aber hoch.

Das deutsche Bauhauptgewerbe verbuchte nach jüngsten Angaben des Statistischen Bundesamtes im ersten Halbjahr 2003 knapp neun Prozent weniger Umsatz und preisbereinigt gut 13 % weniger Neuaufträge als im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%