Nachrichten
Anerkennungsvertrag mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e. V.

Am 30. 3. 2005 hat Bundesjustizministerin Brigitte Zypries den Anerkennungsvertrag mit der ...



Am 30. 3. 2005 hat Bundesjustizministerin Brigitte Zypries den Anerkennungsvertrag mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e. V. gezeichnet. Das Ende 2004 in Kraft getretene Bilanzkontrollgesetz führt zum 1. 7. 2005 ein sog. Enforcement-Verfahren zur Kontrolle der Rechtmäßigkeit von Unternehmensabschlüssen ein. Mit dem neuen Bilanzkontrollverfahren sollen die Abschlüsse der kapitalmarktorientierten Unternehmen in Deutschland bei Verdacht einer Unrichtigkeit und auch ohne besonderen Anlass durch Stichproben überprüft werden. Das Gesetz sieht ein zweistufiges Verfahren vor: Auf der ersten Stufe wird eine privatrechtlich organisierte Institution als Prüfstelle für Rechnungslegung tätig. Sofern das zu prüfende Unternehmen mit der Prüfstelle nicht kooperiert, wird auf der zweiten Stufe die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingeschaltet, die die Prüfung der Rechnungslegung mit öffentlich-rechtlichen Mitteln durchsetzen kann.

Die Arbeit der ersten Stufe nimmt die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e. V. wahr. Die DPR wird von allen wichtigen Verbänden aus Wirtschaft, Wirtschaftsprüfern, Anlegerschützern und Gewerkschaften getragen. Im Fokus der neu gegründeten Prüfstelle werden etwa 1400 Kapitalunternehmen stehen. Vorstandsvorsitzender ist Dr. Werner Brandt (Finanzvorstand der SAP AG), sein Stellvertreter ist Dr. Wolfgang Sprißler (Finanzvorstand der HypoVereinsbank AG).



Quelle: DER BETRIEB, 08.04.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%