Nachrichten
Anerkennungsvertrag zwischen dem Bundesjustizministerium und der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung abgeschlossen

Am 30. 3. 2005 hat das Bundesministerium der Justiz im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der ...

Am 30. 3. 2005 hat das Bundesministerium der Justiz im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen den Vertrag über die Anerkennung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung unterzeichnet. Damit ist die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung befugt, die im Bilanzkontrollgesetz festgelegten Aufgaben zur Überwachung der Rechnungslegung kapitalmarktorientierter Unternehmen (Enforcement) zu übernehmen.
Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung ist als privatrechtlicher Verein am 14. 5. 2004 von 15 Berufs- und Interessenvertretungen aus dem Bereich der Rechnungslegung unter Federführung des Bundesjustizministeriums gegründet worden.
Im Vorgriff auf das Bilanzkontrollgesetz, das am 16. 12. 2004 in Kraft getreten ist, hatte die deutsche Wirtschaft damit seinerzeit das Angebot der Bundesregierung zum Aufbau einer privatrechtlich organisierten Einrichtung angenommen, um die Jahres- und Konzernabschlüsse einschließlich der Lageberichte kapitalmarktorientierter Unternehmen auf der ersten Stufe innerhalb eines zweistufigen Enforcement-Verfahrens zu überwachen. Auf der zweiten Stufe wird die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) tätig werden, mit der sich die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung bereits in einem engen Abstimmungsprozess befindet.
Voraussetzung für die Übertragung der im Bilanzkontrollgesetz definierten Aufgabenstellung auf die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung war, dass ihre Satzung, ihre personelle Zusammensetzung und die von ihr vorgelegte Verfahrensordnung gewährleisten, dass die Durchführung der Überwachungs- und Prüftätigkeiten unabhängig, sachverständig, vertraulich und unter Einhaltung eines festgelegten Verfahrensablaufs erfolgt. Diese Anerkennungsvoraussetzungen sind ausnahmslos erfüllt, weshalb heute der entsprechende Vertrag im Bundesjustizministerium unterzeichnet werden konnte.
"Die Annerkennung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung stellt einen Meilenstein beim Aufbau des zweistufigen Enforcements in Deutschland dar. Die umfangreichen Vorarbeiten, die die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung als Trägerverein der weisungsunabhängigen Prüfstelle in den letzten zehn Monaten geleistet hat, sind mit der Anerkennung zum erfolgreichen Abschluss gebracht worden. Die Prüfstelle kann daher, wie im Bilanzkontrollgesetz vorgesehen, am 1. 7. 2005 mit einem unabhängigen und hochqualifizierten Team ihre Tätigkeit aufnehmen und mit der Prüfung von Abschlüssen und Lageberichten des Geschäftsjahres 2004 beginnen. Darüber hinaus wird die Prüfstelle auch die fachliche Zusammenarbeit mit Enforcement-Einrichtungen anderer Länder übernehmen", erläuterte Dr. Werner Brandt, Finanzvorstand bei SAP AG und Vorstandsvorsitzender des Vereins Deutsche Prüfstelle für Rechungslegung.
Gründungspräsident der Prüfstelle wird Herr Wirtschaftsprüfer Prof. Dr. Eberhard Scheffler, langjähriger Finance Director der BATIG-Holding. Das Amt des Vizepräsidenten übernimmt Herr Axel Berger, bis März 2004 Mitglied des Vorstands der KPMG. "Mit dieser Besetzung des Präsidiums haben wir das Ziel erreicht, beide Seiten der Rechnungslegung - Erstellung und Prüfung der Abschlüsse - kompetent zu repräsentieren", sagte der Vorsitzende des Nominierungsausschusses, Prof. Dr. Axel v. Werder, und ergänzte: "Herr Prof. Dr. Scheffler erfüllt als ehemaliger Finance Director und bestellter Wirtschaftsprüfer die Anforderungen an den Gründungspräsidenten der Prüfstelle in besonders herausragender Weise, da er Erfahrungen auf beiden Gebieten in seiner Person vereint. Zudem genießt Herr Prof. Dr. Scheffler in Fragen der Rechnungslegung durch seine wissenschaftlichen Fachbeiträge wie auch durch seine frühere Mitwirkung im Deutschen Standardisierungsrat und in der European Financial Reporting Advisory Group hohes Ansehen. Herr Berger stellt eine ideale Ergänzung in der Position des Vizepräsidenten dar. Er hat sich durch seine langjährige Praxis als Vorstandsmitglied einer der international renommiertesten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowohl im Berufsstand der Wirtschaftsprüfer als auch bei den Unternehmen eine ausgezeichnete Reputation erworben. Das Präsidium der Prüfstelle wird durch ein exzellentes Team von Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Prüfung unterstützt."
Stellungnahme des DSR zur Ablehnung der Übernahme von IFRIC 3: Der DSR unterstützt in einer Stellungnahme das negative Votum EFRAGs zur Übernahme in europäisches Recht von IFRIC 3 Emission Rights. Mehr dazu unter: www.standardsetter.de/drsc/docs/press_releases/endorsement_IFRIC3.pdf
E-RIC 2 jetzt auch in englischer Übersetzung: Der Entwurf der Rechnungslegungs Interpretation Nr. 2 E-RIC 2 Bilanzgliederung nach Fristigkeit gemäß IAS 1 Darstellung des Abschlusses steht ab sofort auch in englischer Fassung zum Download bereit. Mehr dazu unter: www.standardsetter.de/drsc/docs/press_releases/E-AIC2.pdf
IFRIC D15 veröffentlicht: Das International Financial Reporting Interpretations Committee hat IFRIC D15 Reassessment of Embeddded Derivatives veröffentlicht. Mehr dazu unter: www.standardsetter.de/drsc/docs/press_releases/press_IFRICD15.pdf

Quelle: FINANZ BETRIEB, 07.04.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%