Nachrichten
Businessplan-Wettbewerb Nordbayern: Hochschul-Gründer-Preis 2005 verliehen

Gemeinsam mit der Siemens AG Industrial Solutions and Services hat das netzwerk nordbayern die ...

Gemeinsam mit der Siemens AG Industrial Solutions and Services hat das netzwerk nordbayern die drei Sieger des diesjährigen Hochschul-Gründer-Preises in Erlangen feierlich prämiert. Vorausgegangen war eine spannende Jury-Sitzung am Nachmittag, bei der sich alle sieben Finalisten präsentierten.
Die Cohopa GmbH von der Universität Bamberg ist der Sieger des Hochschul-Gründer-Preises 2005. Das junge Unternehmen beschäftigt sich mit einem innovativen hochstabilen und leichten Sandwichmaterial, das in Schiffscontainern zum Einsatz kommen wird. Den zweiten Platz erreichte das Teilnehmer-Team European Prevention Center von der Universität Erlangen-Nürnberg, das im medizinischen Bereich High-Tech-Diagnose mit Lebensstilberatung kombinieren wird. An dritter Stelle platzierte sich die BioGents GmbH von der Universität Regensburg mit seiner effizienten Mückenfalle. Der Hochschul-Gründer-Preis ist ein Sonderpreis, der nun zum sechsten Mal im Rahmen des Businessplan-Wettbewerb Nordbayern verliehen wird.
Unter den 63 Businessplänen, die in der Phase 2 des Businessplan-Wettbewerb Nordbayern 2005 eingereicht wurden, kamen 21 Businesspläne von Teilnehmer-Teams aus den nordbayerischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die sieben Finalisten unter ihnen mussten in der Endausscheidung ihre Geschäftskonzepte persönlich vor der Jury präsentieren.
"Alle sieben Konzepte weisen beeindruckende, innovative Geschäftsideen auf, von der Sensorwindel gegen den plötzlichen Kindstod bis hin zur effizienten Moskitofalle, und sie basieren auf teilweise langjähriger wissenschaftlicher Forschung", fasst Bernd Euler, Mitglied im Bereichsvorstand Industrial Solutions and Services der Siemens AG, zusammen. "Deshalb war es keine leichte Entscheidung, die die Juroren nach den Präsentationen der Finalisten zu treffen hatten", so Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer des netzwerk nordbayern. Alle Teilnehmer aus den Hochschulen und Forschungseinrichtungen weisen ein ausgesprochen hohes Wachstumspotenzial auf, so das Gesamturteil der Jurymitglieder.
Die Teilnehmer-Teams können nun in den kommenden Wochen ihren Businessplan vervollständigen und ihn am 7. 6. 2005 in die dritte und entscheidene Phase des BPWN einreichen.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 18.05.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%