Nachrichten
CFA-Prüfungen weltweit

Am 4. und 5. 6. traten weltweit mehr als 77 000 Kandidaten aus 141 Ländern die Prüfung zum ...

Am 4. und 5. 6. traten weltweit mehr als 77 000 Kandidaten aus 141 Ländern die Prüfung zum Chartered Financial Analyst (CFA), einem internationalen Fachabschluss für Finanzexperten, an. In Deutschland saßen 1221 Kandidaten für das CFA-Examen an den Prüfungsorten in Frankfurt am Main und München. Das Examen wurde gleichzeitig an 184 Prüfungsorten in 88 Ländern vom CFA Institute durchgeführt. Die jeweils sechsstündigen Prüfungen werden an allen Standorten mit einheitlichen Testfragen in englischer Sprache zeitgleich durchgeführt. Das CFA Institut ist ein Berufsverband von Finanzexperten mit weltweit 75 000 Mitgliedern.
Das CFA-Programm ist ein an der Praxis orientiertes Postgraduierten-Studium für Finanzfachleute, insbesondere für Wertpapieranalysten, Portfoliomanager, Anlageberater und Investment Banker. Prüfungsfächer der CFA-Ausbildung sind u.a. Bilanzanalyse und Aktienbewertung, Performancemessung und Performancepräsentation, Wertpapieranalyse und Portfoliomanagement, quantitative Methoden, Volkswirtschaft sowie ethische Standards. Der Erwerb der CFA-Qualifikation, die als "Pass" für den Eintritt in eine internationale Karriere in der Finanzbranche gilt, setzt das erfolgreiche Bestehen dreier aufeinander aufbauender Examenslevel voraus, von denen pro Jahr maximal ein Prüfungslevel absolviert werden kann. Das CFA Institute empfiehlt für jeden Examenslevel eine Vorbereitungszeit von etwa 250 Stunden.
"Vor dem Hintergrund der zunehmenden Internationalisierung der Finanzmärkte hat sich der CFA-Abschluss als globales Qualitätsmerkmal durchgesetzt", so Dr. Andreas Sauer, CFA, Vorsitzender der Geschäftsführung der Union PanAgora Asset Management GmbH und Präsident des deutschen Lokalverbands German CFA Society. "Der CFA-Titel weist dem Inhaber das Beherrschen eines breiten Finanzthemenspektrums nach sowie die Einhaltung höchster ethischer Grundsätze und weltweiter professioneller Standards" . Die German CFA Society wurde im Jahr 2000 gegründet und hat mittlerweile rund 645 Mitglieder.
Das CFA-Programm spiegelt einen Bildungskanon wider, der von führenden Finanzexperten aus der Praxis entwickelt wurde. Um sicherzustellen, dass der Studienstoff mit der sich ständig verändernden Umwelt der Investmentbranche Schritt hält, werden die Experten fortlaufend neu befragt und der Stoff entsprechend aktualisiert.
Die Prüfungsbedingungen des CFA-Examens sind rigoros, der Anspruch an die Qualifikation sehr hoch. Im Durchschnitt besteht nur ca. jeder Zweite das Examen bzw. nur jeder Fünfte alle drei Level. In Europa kamen in diesem Jahr die meisten CFA-Kandidaten aus Großbritannien (4326 Teilnehmer), gefolgt von der Schweiz (1275) und Deutschland (1221). Weltweit kamen die meisten Kandidaten aus den USA (29 502), Kanada (7504) sowie China (4953) und Hongkong (4584).

Quelle: FINANZ BETRIEB, 23.06.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%