Debatte des Monats: IT- und TK-Branche stemmt sich gegen Abschwung

Debatte des Monats
IT- und TK-Branche stemmt sich gegen Abschwung

Vor allem Software und IT-Dienstleistungen haben der Informationstechnik- und Telekommunikationsbranche 2008 ein positives Wachstum beschert. Die Zukunft ist unsicher, aber Axel Pols vom Branchenverband BITKOM ist zuversichtlich: Informationstechnik ist auch in der Krise gefragt - und telefoniert wird immer.

Seit Monaten dominieren Schlagzeilen zur Finanz- und Wirtschaftskrise die Berichterstattung der Medien. Darüber gerät gelegentlich in Vergessenheit, dass das Jahr 2008 wirtschaftlich insgesamt recht gut gelaufen ist. Dies gilt auch für die Informationstechnik- und Telekommunikationsbranche (ITK-Branche). Die rasante Konjunktureintrübung seit Mitte September ist jedoch auch an der ITK-Branche nicht spurlos vorüber gegangen. Im Dezember hat der BITKOM seine Prognose für das Jahr 2008 um gut einen halben Prozentpunkt nach unten korrigiert. Demnach haben Unternehmen, Konsumenten und der öffentliche Sektor im Jahr 2008 rund 145 Mrd. Euro für Produkte und Dienstleistungen der ITK-Branche ausgegeben. Dies entspricht einem Plus von 1,2% gegenüber dem Vorjahr. Die Ausgaben für Informationstechnik sind um 3,7% auf gut 66 Mrd. Euro gewachsen. Der Umsatz mit digitalen Consumer Electronics legte um gut 4% auf 12 Mrd. Euro zu. In der Telekommunikation sind die Umsätze mit Minus 1,6% auf rund 66 Mrd. Euro dagegen rückläufig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%