Erster Berufsverband für Unternehmensbewerter in Deutschland gegründet - Marktführer in den USA jetzt auch in Deutschland

Nachrichten
Erster Berufsverband für Unternehmensbewerter in Deutschland gegründet - Marktführer in den USA jetzt auch in Deutschland

Renommierte Experten auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung haben am ...

Renommierte Experten auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung haben am 26. 2. 2005 in Frankfurt die IACVA-Germany (International Association of Consultants, Valuers and Analysts-Germany) gegründet. Damit wurde der Grundstein für den ersten Berufsverband für Unternehmensbewerter in Deutschland gelegt. Die IACVA-Germany will Ausbildung, kontinuierliche Weiterbildung und Support von Unternehmensbewertern ("Bewertungsprofessionals") bei der Bewertung von Unternehmen und immateriellen Vermögensgegenständen fördern. Dabei will sie einen hohen Qualifikationsnachweis für Unternehmensbewerter in Deutschland, Österreich und der Schweiz etablieren und ihre Mitglieder bei der Durchführung von Unternehmensbewertungen unterstützen.
Die IACVA-Germany geht zurück auf die National Association of Certified Valuation Analysts (kurz: NACVA, www.nacva.com). Die NACVA ist in den USA Marktführer bei der Ausbildung von Bewertungsprofessionals und hat dort mehr als 6000 Mitglieder. Sie zertifziert seit 1990 Bewertungsprofessionals und unterstützt sie bei ihrer täglichen Arbeit.
Unternehmensbewertungen werden in Deutschland professionell u. a. von Wirtschaftsprüfern, Analysten, Investmentmanagern, Unternehmensberatern, Controllern, Steuerberatern und spezialisierten Rechtsanwälten durchgeführt. In Deutschland gab es bisher für diese Berufsgruppen weder einen eigenständigen Qualifikationsnachweis noch einen Berufsverband, der die Ausbildung und Fortbildung zum Unternehmensbewerter förderte und unterstützte.
Unternehmensbewertungen müssen aufgrund gesellschaftsrechtlicher Vorschriften bei Fusionen und beim Ausscheiden von Minderheitsaktionären aus einer Aktiengesellschaft (Squeeze out) durchgeführt werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Anlässen, bei denen Unternehmensbewertungen i. d. R. von Bewertungsprofessionals durchgeführt werden. Hierzu gehören die Bewertungen beim Ausscheiden eines Gesellschafters aus dem Unternehmen, steuerliche Bewertungen bei Umstrukturierungen von Unternehmen und Vermögensübertragungen, Bewertungen aufgrund von Bilanzierungsvorschriften nach HGB, IFRS und US-GAAP, Bewertungen anlässlich von Kapitalbeteiligungen von Unternehmensbeteiligungsgesellschaften, Bewertungen von immateriellen Vermögensgegenständen (Kundenstamm, Marken, Lizenzen, etc.) sowie Bewertungen im Rahmen einer wertorientierten Unternehmensführung.
Zum Vorstandsvorsitzenden der IACVA-Germany wurde WP/StB Andreas Creutzmann (GC Corporate Finance AG) gewählt. "Eine wichtige Aufgabe unseres Verbandes besteht darin, einen hohen Qualifikationsnachweis für Bewertungsprofessionals aller Berufsgruppen in Deutschland zu etablieren. Sowohl Wirtschaftsprüfer als auch Analysten werden im Rahmen ihrer Berufsexamina nur teilweise auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung geprüft. IACVA-Germany will einen eigenständigen Qualifikationsnachweis für Unternehmensbewerter in Deutschland etablieren und eine Plattform zum Networking aller an Bewertungsfragen interessierten Professionals aufbauen", sagte Creutzmann in der Gründungsversammlung. Dabei soll eine enge Zusammenarbeit zwischen dem für die Wirtschaftsprüfer zuständigen Berufsverband des IDW und dem führenden Berufsverband für Investment-Professionals in Deutschland, der DVFA Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management, stattfinden.
Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde WP/StB Christoph Wollny (FORENSIKA GmbH), zum Finanzvorstand Stephan Waßmer (Dresdner Bank AG) und zum Vorstand für Zulassungsfragen und Qualitätssicherung Prof. Dr. Klaus Henselmann (Technische Universität Chemnitz) gewählt. Weitere Gründungsmitglieder sind u. a.: Prof. Dr. Bernhard Schwetzler (Handelshochschule Leipzig), Prof. Dr. Dirk Hachmeister (Universität Hohenheim), Dr. Peter Löhnert (First Capital Partners), Dr. Ulrich Moser (Ernst & Young) und Wolfgang Kniest (IACVA vom 28. 2. 2005).

Quelle: DER BETRIEB, 04.03.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%