Forschung zu "Sustainable Development"
Grüne BWL

Die Betriebswirtschaftslehre hat ein neues Forschungsthema entdeckt: die Nachhaltigkeit

1976 war das Stichwort „Nachhaltigkeit“ dem „Gabler Wirtschaftslexikon“ gerade einmal zwei Zeilen wert: „Begriff aus dem Umsatzsteuergesetz, siehe: Unternehmer“, heißt es in der 9. Auflage des Nachschlagewerks knapp. In der aktuellen Ausgabe dagegen wird der Begriff ausführlich auch aus umweltökonomischer Sicht beleuchtet – definiert als „Art des Wirtschaftens, bei welcher derzeitige Bedürfnisse befriedigt werden, ohne zukünftigen Generationen die Lebensgrundlage zu entziehen“.

Auch in den wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten ist das Thema Nachhaltigkeit inzwischen salonfähig. Die Zeiten, in denen es als politisch und linkslastig galt, sind vorbei. „Sustainable Development“ ist kein Nischenfach mehr, sondern ein stark wachsendes Forschungsgebiet in der klassischen Betriebswirtschaftslehre. Auch in der Lehre gewinnt das Thema mehr und mehr Raum – Betriebswirte sprechen vom „Vergrünen des Curriculums“. Internationale Vorreiter sind Business-Schools, die das Thema bereits fest im Lehrplan verankert haben.

„Heute bewerten Studenten nachhaltiges Wirtschaften als außergewöhnlich wichtiges gesellschaftliches und betriebliches Thema. Sie sehen einen Wachstumsmarkt und Chancen“, sagt Gerard Keijzers, Professor an der niederländischen Wirtschaftsuniversität Nyenrode.

Die Hochschule ist in Sachen Nachhaltigkeitsforschung einer der Pioniere in Europa: Schon seit zehn Jahren gehört ein zweimonatiges Blockseminar über ökologisch und sozial verantwortliche Betriebsführung und Geschäftsethik zum Pflichtprogramm für Wirtschaftswissenschaftler und angehende Manager. Mittlerweile schreibt fast jeder zehnte Student in Nyenrode seine Abschlussarbeit zu Nachhaltigkeitsfragen. Das Themenspektrum reicht dabei von Innovationen bei Produktionsprozessen, Produkten und Technologien über Managementmethoden bis hin zu neuen Märkten. Eine der Forschungsfragen lautet: Wie ist ein rasches Wirtschaftswachstum in Entwicklungsländern auf nachhaltige Weise zu erreichen?

Seite 1:

Grüne BWL

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%