Nachrichten
Handelsblatt zeichnet Top-Analysten aus

Das Handelsblatt, Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung, hat in Frankfurt die ...

Das Handelsblatt, Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung, hat in Frankfurt die besten Analysten für deutsche Aktien 2004 ausgezeichnet. Grundlage ist eine exklusiv für das Handelsblatt durchgeführte Analyse von StarMine, dem renommierten US-Anbieter von Analyse-Instrumenten. Bei der Leistungsbewertung der Analysten waren zwei Kriterien ausschlaggebend: der Erfolg der Aktienempfehlung und die Genauigkeit der Gewinnschätzung. Daraus ergeben sich die Gesamt- und die jeweiligen Branchensieger in den Kategorien "Beste Aktienempfehlung" und "Genaueste Gewinnschätzung". In der Kategorie "Bestes Analystenhaus" hat der Broker gewonnen, der die meisten Preisträger auf sich vereinen konnte.
Gesamtsieger "Beste Aktienempfehlung": Für die aktuelle Deutschlandauswertung hat StarMine die Urteile von 763 Analysten untersucht, die 2004 mindestens fünf Empfehlungen für deutsche Aktien abgegeben haben. Platz eins teilen sich Karin Meibeyer und Frank Schwope von der Norddeutschen Landesbank Girozentrale (NordLB). Ihre Top-Empfehlung, die Aktie des Medizingeräte-Herstellers Pulsion Medical Systems, verschaffte den Anlegern 2004 einen Gewinn von 77%. Zweiter ist Adrian Pehl von der DZ Bank. Er setzte u.a. auf den Kommunikations-Software-Anbieter Vectron Systems, dessen Papiere um 71% zulegten. Rang drei belegt Herbert Sturm, ebenfalls DZ Bank, mit Empfehlungen für die Aktien von Puma und Hugo Boss.
Gesamtsieger "Genaueste Gewinnschätzung": In der Gesamtwertung der Kategorie Gewinnschätzung liegt Isabella Zinck von HVB Corporates & Markets auf Platz eins vor Ulrich Horstmann von der Bayerischen Landesbank und Oliver Girzick, ebenfalls Bayerische Landesbank.
"Bestes Analystenhaus": Unter den einzelnen Broker-Häusern kann die Bayerische Landesbank die meisten Preisträger auf sich vereinen. Es folgen die M.M. Warburg Bank und Oppenheim Research auf Platz zwei. Den vierten Rang belegen die Berenberg Bank und die DZ Bank.
Neben der Gesamtwertung hat StarMine auch die besten Analysten nach Branchen ermittelt, bezogen auf Aktienempfehlung und Gewinnschätzung:
Branchensieger in der Kategorie "Beste Aktienempfehlung": Malte Schaumann (SES Research) für die Automobilbranche; Peter Barkow (HSBC Trinkaus & Burkhardt) für Banken & Finanzdienstleistungen; Harald Gruber (WestLB Equity Markets), für Chemie; Herbert Sturm (DZ Bank), für Konsumgüter und Einzelhandel; Hanns Frohnmeyer (LBBW), für das Gesundheitswesen; Mario Endner (Bayerische Landesbank), für die Industrie; Andreas Plaesier (Berenberg Bank), für Versicherungen; Alla Gorelova (Oppenheim Research), für Software; Oliver Wojahn (Berenberg Bank), für Technologie; Robert Vinall (DZ Bank), für Telekommunikation; Karin Meibeyer und Frank Schwope (NordLB), für Versorger.
Branchensieger in der Kategorie "Genaueste Gewinnschätzung": Christian Breitsprecher (Deutsche Bank), für die Automobilbranche; Fabian Brunner (LBBW), für Banken & Finanzdienstleistungen; Themis Themistocleous (UBS), für Chemie; Thilo Kleibauer (M.M. Warburg Bank), für Konsumgüter & Einzelhandel; Isabella Zinck (HVB Corporates & Markets), für das Gesundheitwesen; Ulrich Scholz (Oppenheim Research), für die Industrie; Jochen Schmitt (Landesbank Rheinland-Pfalz), für Versicherungen; Harald Heider (DZ Bank), für die Medien; Knut Woller (HVB Corporates & Markets), für Software; Karsten Iltgen (WestLB Equity Markets), für Technologie; Ilona Hasselbring (Berenberg Bank), für Telekommunikation; Matthias Heck und Stephen Wulf (Oppenheim Research), für Versorger.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 25.05.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%