Nachrichten
KfW ist interessiert an der Mezzanine-Allianz

Die KfW Bankengruppe kann sich ein Engagement bei dem Mezzanine-Pakt von IKB Deutsche ...

Die KfW Bankengruppe kann sich ein Engagement bei dem Mezzanine-Pakt von IKB Deutsche Industriebank und Deutscher Bank vorstellen. KfW-Chef Hans W. Reich zeigte sich bei der Vorstellung einer Mittelstandsstudie grundsätzlich zu Gesprächen mit den beiden Partnern bereit, dies meldet die Börsen-Zeitung am 25. 3. 2005.
Die IKB, an der KfW mit 38% größter Einzelaktionär ist, und die Deutsche Bank haben kürzlich ihre Kooperation für Mezzanine-Finanzierungen vorgestellt, mit denen Mittelständler langfristige Mittel mit Eigenkapitalcharakter zu günstigen Konditionen erhalten können. Dabei sollen die den Unternehmen angebotenen Genussscheine über eine synthetische Verbriefung refinanziert werden. Die Tranche mit dem höchsten Risiko, das sog. Equity Pie-ce, wollen die beiden Partner zu jeweils 40% selbst halten. Für das restliche Fünftel suchen sie einen Partner. KfW-Chef Reich sagte, er begrüße jede Form der sinnvollen Zusammenarbeit, die der Unternehmenslandschaft helfe und Potenziale entwickle. Er könne sich durchaus vorstellen, dass die KfW die beiden Mezzanine-Partner unterstütze.
Der von der KfW zusammen mit der Creditreform und verschiedenen Wirtschaftsforschungsinstituten erstellte "MittelstandsMonitor 2005" weist eine Fortsetzung des moderaten Aufschwungs für kleine und mittelgroße Unternehmen aus. Es gebe Signale, dass die Schwäche der Binnennachfrage 2005 ansatzweise überwunden werden könne, wovon der Mittelstand verstärkt profitieren dürfte.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 07.04.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%