Konjunktur
Weltwirtschaft erreicht Wendepunkt im Herbst

Bei der Konjunktur ist ein Ende der monatelangen Talfahrt in Sicht. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht den Tiefpunkt im Herbst erreicht. Ende des Jahres könnte die Wirtschaft wieder wachsen.
  • 0

HB MONTREAL. Die Hoffnung auf ein Ende der rezession wächst. Die kriselnde Weltwirtschaft wird nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) im September und Oktober einen Wendepunkt erreichen. Gegen Ende des Jahres werde es voraussichtlich erstmals wieder Wachstum geben und Anfang 2010 dann eine grundlegendere Erholung, erklärte IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn am Montag. Er warnte jedoch zugleich, dass diese Prognose mit großen Risiken behaftet sei und vor allem davon abhänge, dass Staaten die Banken mit den richtigen Schritten schnell genug von der Last "toxischer Papiere" befreiten. Mit Blick auf vergangene Krisen warnte Strauss-Kahn: "Man bekommt keine Erholung hin, solange man nicht die Bereinigung der Bilanzen im Finanzsektor abgeschlossen hat.

Kommentare zu " Konjunktur: Weltwirtschaft erreicht Wendepunkt im Herbst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%