Nachrichten
Kreditinstitute investieren verstärkt in Mitarbeiterschulung

Drei von vier Entscheidern deutscher Banken und Sparkassen halten es für erforderlich, vermehrt in ...

Drei von vier Entscheidern deutscher Banken und Sparkassen halten es für erforderlich, vermehrt in Ausbildung und Schulung der Mitarbeiter zu investieren. Das Coaching von Führungskräften will mehr als jeder zweite Bankmanager vorantreiben. Der Grund: Die deutschen Kreditinstitute wollen ihre Kundenberatung weiter verbessern und ihre Angebotspalette mit neuen Produkten wie Versicherungsangeboten ausweiten. Das geht aus der Studie "Banking Trend" der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting hervor.
Die Produktpalette der Kreditinstitute wächst. 80% der Kreditinstitute versprechen sich z.B. Ertragssteigerungen durch neue Allfinanz- und Bankassurance-Produkte, die eine kompetente Kundenbetreuung erforderlich machen. Um diese zu meistern, investieren die Geldhäuser in die Schulung der Mitarbeiter. 74% der befragten Entscheider wollen so ihren Vertrieb stärken. Doch nicht nur die Kundenberater in den Filialen oder im Außendienst drücken wieder die Schulbank. Auch die Führungskräfte sollen künftig stärker geschult werden: Sechs von zehn Kreditinstituten planen, zur Stärkung des Vertriebs Führungskräftecoachings umzusetzen.
Maßnahmen, um den Vertrieb nachhaltig zu stärken: Ausbildung/Mitarbeiterschulung: 74,1%, Führungskräftecoaching: 56,5%, Verstärkung interne Kommunikation: 51,8%, Change Management: 43,5%, Verstärkung externe Kommunikation: 43,0%.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 25.05.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%