Nachrichten
Mitglieder der Abschlussprüferaufsichtskommission ernannt

Folge des am 1. 1. 2005 in Kraft getretenen ...

Folge des am 1. 1. 2005 in Kraft getretenen Abschlussprüferaufsichtsgesetzes (APAG) ist die Einrichtung einer Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK). Sie soll die öffentliche fachbezogene Aufsicht über den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer ausüben. Das BMWA hat jetzt die Mitglieder dieses Gremiums für die Dauer von vier Jahren ernannt: Dr. Siegfried Luther, Gütersloh; Prof. Dr. Kai-Uwe Marten, Ulm; Eva Mayr-Stihl, Waiblingen; Dr. h.c. Edgar Meister, Frankfurt am Main; Dr. h.c. Volker Röhricht, Karlsruhe; Prof. Dr. Christine Windbichler, Berlin.
Das Gesetz schreibt vor, dass der Kommission nur berufsstandsfremde Personen angehören dürfen. Sie nehmen ihre Aufgaben unabhängig und nicht weisungsgebunden wahr.
Die APAK wird weitreichende Informationsrechte gegenüber der WPK haben. Ihr wird eine Letztverantwortung zustehen, die besondere Bedeutung bei der Berufsaufsicht und in der Qualitätskontrolle haben wird.
Eine Geschäftsordnung der APAK wird insbesondere die Einzelheiten der Aufsicht und dabei Fragen des Informationsaustauschs mit der WPK regeln. Die Kommission wird jährlich einen öffentlichen Bericht über ihr Arbeitsprogramm und über ihre Tätigkeit vorlegen.
Dr. Siegfried Luther, Prof. Dr. Kai-Uwe Marten, Eva Mayr-Stihl und Dr. h.c. Volker Röhricht haben zuvor dem Qualitätskontrollbeirat bei der WPK angehört. Er war bisher im Interesse der Öffentlichkeit für die Überwachung der Angemessenheit und Funktionsfähigkeit des Systems der Qualitätskontrolle zuständig und gab Empfehlungen zur Fortentwicklung und Verbesserung des Qualitätskontrollverfahrens. Die Aufgaben des Qualitätskontrollbeirats sind jetzt Teil der Aufgaben der APAK.
Die WPK sieht in der Einrichtung des neuen Gremiums einen weiteren Schritt zur Festigung des Vertrauens in die Arbeit des Berufsstands (WPK vom 3. 1. 2005).

Quelle: DER BETRIEB, 09.02.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%