Prognosebörse
Weise Masse startet vielversprechend

An der Handelsblatt Prognosebörse spekulieren bereits mehr als 525 Teilnehmer über den Konjunkturverlauf. Die Prognosebörse bewährt sich als Spiegelbild der Meinungen. Beim BIP-Anstieg lagen die Schätzer schon ziemlich nah an der tatsächlichen Entwicklung. Warum viele Laien oft besser schätzen als ein einzelner Fachmann.
  • 0

FRANKFURT. Manchmal, sagt Andreas Rees, sähen Experten vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. "Wer nicht jede kleine Veränderung beachtet, sieht das große Ganze vielleicht manchmal besser." Das ist einer der Gründe, warum der Deutschland-Chefvolkswirt von Unicredit die Handelsblatt Prognosebörse für eine gute Idee hält und daran teilnimmt.

Auf der Internetseite handeln nämlich längst nicht nur Experten wie Rees wichtige ökonomische Indikatoren für die deutsche Wirtschaft, - auch Laien können darauf spekulieren.

Seit das gemeinsame Experiment des Handelsblattes, des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), sowie des Instituts für Informationswirtschaft- und-management und des Forschungszentrums Informatik, die beide dem Karlsruher Institut für Technologie angegliedert sind, zu Monatsbeginn gestartet ist, haben sich bereits mehr als 525 Teilnehmer angemeldet. Täglich kommen neue hinzu. Sie handeln fünf Größen: die Zahl der Arbeitslosen, die Inflationsrate, das Bruttoinlandsprodukt, die Bruttoanlageinvestitionen und den Export

Viele Laien, das haben diverse Börsen in der Vergangenheit gezeigt, wissen mehr als ein Fachmann - die sogenannte Weisheit der Masse. Das Prinzip funktioniert wie auf gewöhnlichen Wertpapierbörsen, nur dass auf virtuellen Prognosemarktplätzen nicht Unternehmensanteile, sondern Erwartungen gehandelt werden.

Seite 1:

Weise Masse startet vielversprechend

Seite 2:

Kommentare zu " Prognosebörse: Weise Masse startet vielversprechend"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%