Nachrichten
Ratings: Sparkassen verfügen über größte Datenbasis

Rund eineinhalb Jahre nach der Einführung des Basel II-konformen, einheitlichen Ratings der ...

Rund eineinhalb Jahre nach der Einführung des Basel II-konformen, einheitlichen Ratings der Sparkassen wird die neue Ratingkultur in breiten Teilen des Mittelstands akzeptiert. "Wir stellen fest, dass das neue Rating zu einer offeneren Kommunikation zwischen Kunde und Sparkasse geführt hat. Im Gegenzug für zeitnahe und offene Information erhält der Unternehmer von seiner Sparkasse eine qualifizierte Beurteilung seines Unternehmens, das ihm Ansatzpunkte für betriebswirtschaftliche Verbesserungen aufzeigt", sagte Bernd M. Fieseler, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), in Berlin.
Die Sparkassen und Landesbanken haben frühzeitig ihre Kunden über das neue Rating informiert und aufgeklärt. So wurden 150 000 hochwertige Management-Kompendien an die Kunden verteilt, mehr als 70 000 Rating-Broschüren ausgegeben und die Kunden in Diskussionsveranstaltungen und Gesprächen mit ihren Kundenberatern auf das neue Rating vorbereitet.
Das umfangreiche Informationsangebot der Sparkassen ermöglicht es Unternehmern, sich professionell auf das Rating-Gespräch vorzubereiten. Durch den offenen Dialog mit der Sparkasse wird das Rating zu einer wertvollen externen Beurteilung, das der Unternehmer in einen Wettbewerbsvorteil umwandeln kann. Die Analyse beruht auf einer ganzheitlichen und neutralen Betrachtung des Unternehmens.
Die Sparkassen-Finanzgruppe hat vor einem Jahr für die Weiterentwicklung und Pflege der Rating-Instrumente eine eigene Gesellschaft gegründet, die Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH. Hier liegen mittlerweile 1 000 000 anonymisierte Kunden-Ratings von Sparkassen vor. Diese umfangreiche Datenbasis ist einmalig in der deutschen Kreditwirtschaft. Sie dient nun der Überprüfung und Weiterentwicklung der Rating-Systeme der Sparkassen, die bereits heute adäquate Beurteilung der Unternehmen je nach Unternehmensphase, Branche und Größe zulassen. Das einheitliche Rating-System für Firmenkunden wird bundesweit von allen Sparkassen eingesetzt. Kunden werden damit überall nach objektiven und transparenten Kriterien beurteilt.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 09.06.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%