Nachrichten
VÖB-Immobilienanalyse für die Immobilienbewertung

Mit seiner neuen Broschüre "VÖB-Immobilienanalyse" hat der Bundesverband Öffentlicher Banken ...

Mit seiner neuen Broschüre "VÖB-Immobilienanalyse" hat der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, heute in Berlin einen praxisnahen Bewertungsansatz für Immobiliensachverständige von Banken vorgestellt. Die VÖB-Immobilienanalyse ermöglicht die sachgerechte Beurteilung der Qualität von Büro- und Handelsimmobilien anhand eines strukturierten Kriterienkatalogs. Weitere Objektarten sollen später in das Analyseinstrument integriert werden.
Mit der VÖB-Immobilienanalyse werden spezifische Objekteigenschaften wie "Standort", "Architektur/Bauweise" und "Qualität des Cash-flow" erstmalig in verbandseinheitlichen Messstandards erfasst. Damit können bankbezogene Immobiliengutachter objektivierte, vergleichbare Ergebnisse ermitteln. Die Stärke der regionalen Immobilienmärkte wird durch die Verwendung entsprechender Kennzahlen sichtbar.
Die VÖB-Immobilienanalyse basiert auf dem Immobilienmarkt- und Objektrating des europäischen Dachverbands der nationalen Immobilienbewertungsorgansationen, TEGoVA. Ein wesentlicher Vorteil liegt in der profilierten Aufbereitung und Visualisierung der Objektstärken und-schwächen, die Ansätze für die perspektivische Portfolioanalyse und-steuerung liefern. Schließlich beschreibt die neue VÖB-Publikation die Schnittstellen zu anderen Ratingverfahren, die bereits in der Immobilienfinanzierung der öffentlichen Banken verwendet werden.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 23.06.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%