Nachrichten
Wirtschaftliche Bedeutung von Franchising nimmt zu

Die Bedeutung von Franchising im Handel wächst. Viele Einzelhändler betrachten die Partnerschaft ...

Die Bedeutung von Franchising im Handel wächst. Viele Einzelhändler betrachten die Partnerschaft in einem Franchise-System als eine gute Chance der Diversifikation oder als lohnende Investition für die Absicherung ihrer unternehmerischen Existenz. Das geht aus einer aktuellen Befragung hervor, die das Wirtschaftsmagazin handelsjournal in seiner Juni-Ausgabe veröffentlicht.
Jeder sechste Unternehmer im Einzelhandel kann sich demnach gut vorstellen, parallel zu seinem bestehenden Geschäft eine Franchise-Lizenz zu erwerben. Für 12% der befragten Einzelhändler, so das handelsjournal, ist Franchising als Ergänzung oder Abrundung des Sortiments erwägenswert. Für jeden zehnten Unternehmer im Handel ist Franchising zudem eine geeignetes Instrument zur Erweiterung des Angebotes um spezifische Dienstleistungen. 7% der Einzelhändler können sich sogar einen unternehmerischen Neuanfang mit Hilfe von Franchising vorstellen.
Rund ein Drittel der rund 800 in Deutschland agierenden Franchise-Systeme sind Einzelhandels-Systeme. Der Löwenanteil (50%) entfällt auf Dienstleistungskonzepte. Dass Franchising im Handel nicht noch weiter verbreitet ist, erklären die meisten Einzelhändler mit der anhaltenden Konjunkturschwäche und mit dem Fehlen geeigneter und ausgereifter Konzepte. Zu den Franchise-Pionieren im Handel zählen Unternehmen wie der Schuh-Discounter Quick und der Baumarktbetreiber OBI. Erfolgreiche Newcomer sind der Wein- und Spirituosen-Anbieter Vom Fass, der Zoofachmarkt-Filialist Fressnapf, der Kleinkind-Ausstatter BabyOne oder der Tee-Spezialist TeeGschwendner. Sie alle verzeichnen trotz allgemeiner Konjunkturschwäche eine überdurchschnittlich gute Geschäftsentwicklung.
Die Franchise-Systeme aus dem Handel sowie alle weiteren rund 800 im deutschsprachigen Raum agierenden Franchise-Systeme sind im neuen "Verzeichnis der Franchise Wirtschaft 2005/2006" mit Kurzportraits gelistet. Dazu bietet der Marktreport detaillierte Zahlen zur Geschäftsentwicklung, Franchise-Konditionen und alle notwendigen Kontaktdaten. Abgerundet wird das Nachschlagewerk durch einen umfangreichen redaktionellen Teil, der sich speziell mit Themen wie Finanzierung, Franchise-Vertrag und Qualitätssicherung befasst. Zum Lieferumfang des 240-seitigen Print-Verzeichnisses (Format DIN A4) gehört die Franchise CD-ROM 2005, auf der alle rund 5000 in Europa existierenden Franchise-Systeme dargestellt sind. Das Verzeichnis inklusive CD ist zum Gesamtpreis von 79 Euro (inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand) bestellbar über die Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf, Telefax: 0211 / 887 1770 oder unter shop@vhb.de.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 23.06.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%