Wirtschaftswissenschaften
Ökonomen unbelehrbar

Seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise wird an allen Stellen reformiert – nur nicht bei den Ökonomen. Immer mehr Vertreter des Fachs rufen jetzt nach einer Reform überholter Ausbildungsinhalte. Aber was gehört dazu?

LondonDer Titel des Buchs ist eine einzige Provokation. „What's the Use of Economics?“ lautet die bohrende Frage auf dem Titel. Welchen Nutzen hat Volkswirtschaftslehre (VWL)? Und wenn sie einen hat - wie sollte er Studenten an den Unis vermittelt werden?

„Wir wollen mit dem Titel ganz bewusst ein bisschen sticheln“, sagt die Herausgeberin des Werkes, die britische Ökonomin Diane Coyle, die die Beratungsfirma Enlightenment Economics leitet.

Die Finanzkrise habe fundamentale Schwächen in der modernen Makroökonomie offen- gelegt, sagt Coyle - in der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses sei dies aber auch fünf Jahre nach Beginn der Krise kein Thema. „Das ist unglaublich und nicht zu entschuldigen." Mit ihrer Provokation hofft sie, ihre Kollegen endlich wachrütteln zu können.

Die größte Finanz- und Wirtschaftskrise ist seit ihrem Beginn im Sommer 2007 auch eine Krise der Wirtschaftswissenschaft. Vor allem die moderne Makroökonomie ist massiv in die Kritik geraten - wäre es nach den Modellen gegangen, die in der Disziplin Standard sind, hätte es die Krise gar nicht geben können.

Auf zahlreichen Kongressen und Diskussionsrunden zerbrechen sich Ökonomen seit Jahren den Kopf, welche Theorien über Bord gehören und was sich in der Forschung ändern muss.

Reformen in der Ausbildung von Nachwuchsökonomen sind bislang aber bestenfalls am Rande ein Thema - dabei ist das Interesse der Studienanfänger an VWL durch die Krise massiv gestiegen.

„Wenn wir weitermachen wie bisher, werden wir unsere Glaubwürdigkeit verlieren“, warnt Alison Wride, Professorin an der Swansea University, eine von Coyles Koautoren. Insgesamt 24 hochkarätige Wissenschaftler - darunter Professoren der Elite-Universitäten Harvard, Princeton und MIT sowie Führungspersonal der Bank of England - machen sich in dem neuen Sammelband Gedanken über die Ökonomenausbildung der Zukunft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%