Unternehmensgründer
Warum Sie Steve Jobs nicht überschätzen sollten

Es ist ein ausgewachsener Personenkult, den die Öffentlichkeit um die Gründer besonders erfolgreicher Unternehmen macht. Doch sind gründergeführte Unternehmen tatsächlich erfolgreicher als andere Unternehmen, oder kommt es nur auf die Geschäftsidee an? Wie ein norwegischer Ökonom dem Personenkult auf die Schliche kommen will.

DÜSSELDORF. Apple ohne Steve Jobs? Schon Gerüchte über Gesundheitsprobleme von Jobs reichen, um die Apple-Aktie auf Talfahrt zu schicken. Microsofts Aufstieg ohne Bill Gates? Undenkbar. Amazon.com ohne Jeff Bezos? Irgend so eine Internetklitsche.

"Mit einer guten Geschäftsidee und schlechtem Management kannst du nur auf die Nase fallen - mit einer lausigen Idee und einem brillanten Management aber durchaus gewinnen", lautet denn auch eine alte Weisheit von Wagniskapitalgesellschaften.

Die Wirtschaftswissenschaft hatte zu dieser Debatte bislang erstaunlich wenig beizusteuern. Zwar haben Ökonomen dank Joseph Schumpeter erkannt: Das Unternehmertum ist ein wichtiger Faktor für die langfristige wirtschaftliche Entwicklung eines Landes. Aber ist es vor allem die richtige Geschäftsidee, die ein neues Unternehmen erfolgreich macht? Oder zählt vor allem die Unternehmerpersönlichkeit?

Diese Frage ist weitgehend ungeklärt - schließlich ist die Bedeutung der einzelnen Faktoren empirisch extrem schwer sauber zu trennen. Würde man einfach gründergeführte mit anderen Unternehmen vergleichen, so müsste man mit der Möglichkeit rechnen, dass sich die beiden Gruppen systematisch unterscheiden, weil der Gründer eben nicht zufällig entscheidet, ob er das Unternehmen führen will.

Der norwegische Ökonom Hans Hvide, Professor an der Business School der University of Aberdeen, hat einen Weg für einen methodisch sauberen Vergleich gefunden. Er konzentriert sich auf Start-ups, in denen der Gründer unerwartet stirbt. Seine Hypothese lautet: Wenn der Erfolg der Firma stark von der Person des Gründers abhängt, dann müssten die Geschäfte nach dessen Tod spürbar schlechter laufen. Als Kontrollgruppe zieht Hvide ähnliche Start-ups heran, deren Gründer sich guter Gesundheit erfreuen und die ihr Unternehmen weiterführen.

Seite 1:

Warum Sie Steve Jobs nicht überschätzen sollten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%