Ölpreis sinkt infolge
China verteuert Energiepreise deutlich

Steigende Energiepreise und kein Ende in Sicht: Auch Chinas Regierung drehte jetzt kräftig an der Preisschraube. Benzin und Diesel sollen um 17 bis 18 Prozent steigen. Flugzeugtreibstoffe verteuern sich gar um 25 Prozent. Die Ankündigungen drückten den Ölpreis prompt. Doch ein Plan der EU zeigt, dass Experten noch lange keine Entwarnung geben.

HB PEKING. Chinas Regierung hat eine deutliche Erhöhung von Energiepreisen beschlossen. Wie die nationale Planungsbehörde mitteilte, steigen die Einzelhandelspreise von Benzin und Diesel ab dem 20. Juni um 17 Prozent bis 18 Prozent. Flugzeugtreibstoffe verteuern sich auf Großhandelsebene um 25 Prozent. Zudem sollen ab dem 1. Juli die Haushaltsstrompreise erhöht werden.

Die staatlich kontrollierten Treibstoffpreise werden damit zum ersten Mal seit 1. November 2007 angehoben. Es handelt sich um die deutlichste Verteuerung seit vier Jahren. China reagierte mit diesem Schritt auf internationale Kritik an den staatlich niedrig gehaltenen Energiepreisen, die angesichts des starken Anstiegs der Future-Notierungen einer öffentlichen Subvention der Unternehmen gleichkommen.

Die Erhöhung sollte um Mitternacht in Kraft treten. In Peking und Shanghai bildeten sich am Abend lange Schlangen vor den Tankstellen. An mindestens einer Verkaufsstelle ging die Polizei in Stellung.

Durch die Anhebung der Preise wird der boomende Konsum gebremst. Die stetig wachsende Nachfrage Chinas nach Öl und Benzin hatte die Preise mit angetrieben. Der Öldurst des asiatischen Landes gilt als eine der Ursachen für den rapiden Anstieg des Ölpreises bis auf fast 140 Dollar pro Fass.

Die Ankündigung aus Peking zeigte prompt Wirkung. Der Rohölpreis sank. Das Fass US-Leichtöl der Sorte WTI verbilligte sich um rund drei Dollar auf 133,47 Dollar. In Deutschland entfernte sich der Benzinpreis von seinem Höchststand vom Vortag. Am Donnerstag kostete Super nach Angaben aus der Mineralölbranche im bundesweiten Durchschnitt 1,54 Euro. Für Diesel mussten Autofahrer rund 1,51 Euro zahlen. Am Mittwoch hatte der Preis für Super seinen bisherigen Höchststand von 1,56 Euro erreicht.

Seite 1:

China verteuert Energiepreise deutlich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%