Oktober-Zahl
Erstmals seit elf Jahren wieder mehr Bauleute

Die Bauwirtschaft hat ihren Beschäftigungabbau nach elf Jahren gestoppt. Im Oktober stieg die Mitarbeiterzahl in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus um 0,7 Prozent zum Vorjahr auf 737 000, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte.

HB WIESBADEN. Auch im August und September hatte es revidierten Angaben zufolge jeweils einen leichten Zuwachs gegeben. „Damit hat sich der seit Mitte 1995 anhaltende Beschäftigungsabbau im Bauhauptgewerbe nicht weiter fortgesetzt“, hieß es. Von einer Trendwende wollte das Bundesamt aber nicht sprechen. Von Januar bis Oktober lag die Mitarbeiterzahl noch um 1,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Das deutsche Baugewerbe hat seit dem Wiedervereinigungsboom eine schwere Strukturkrise durchgemacht und seit Mitte der 90er Jahre rund die Hälfte seiner ehemals 1,4 Millionen Arbeitsplätze verloren.

Die Baubetriebe mit mindestens 20 Beschäftigten verzeichneten im Oktober ein Auftragsplus von 1,1 Prozent. Die Nachfrage im Hochbau legte um 6,5 Prozent zu, während sie im Tiefbau um 4,3 Prozent abnahm. Von Januar bis Oktober stiegen die Aufträge um vier Prozent. Der Gesamtumsatz lag in diesem Zeitraum mit 63,6 Milliarden Euro um gut sechs Prozent über dem Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%