Optimismus bei der Fed
US-Wirtschaft „ziemlich widerstandsfähig“

Optimismus bei der US-Notenbank. Die Auswirkungen der Probleme am Kreditmarkt auf die US-Wirtschaft sind nach Aussage von Fed-Governor Frederic Mishkin zwar schwer abzuschätzen, die US-Konjunktur habe sich bislang jedoch als „ziemlich widerstandsfähig“ erwiesen.

HB NEW YORK. Bei der Sitzung des Offenmarktausschusses (FOMC) in der vergangenen Woche hätten negative Auswirkungen der fallenden Hauspreise auf das Konsumverhalten der Verbraucher noch keine Rolle gespielt, erklärte Mishkin im Anschluss an eine Rede. Allerdings habe die Kreditkrise ein Anziehen des Wachstums in anderen Sektoren verhindert.

Die US-Notenbank beobachte die Erholung an den Kreditmärkten infolge der Krise vom Sommer sehr genau. „Natürlich schauen wir uns die Zahlen sehr genau an“, sagte der Notenbanker.

Die US-Notenbank hatte am vergangenen Mittwoch ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf 4,50% gesenkt und dabei erklärt, dass die Risiken für Wachstum und Inflation nun in etwa ausgeglichen seien. Unter Marktteilnehmern herrscht Uneinigkeit darüber, ob die Fed den Zielsatz für Tagesgeld vor dem Jahresende weiter senken wird. Mishkin deutete im Anschluss an seine Rede an, dass die US-Notenbank jedoch Raum für eine weitere Zinssenkung hätte. „Es ist schon ziemlich bemerkenswert, wie gut die Inflationserwartungen verankert sind.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%