Ost-Investitionen pro Kopf über West-Niveau
Ifo: Investitionsstau löst sich nur zögerlich auf

Die deutsche Wirtschaft wird 2005 zwar erneut etwas mehr in Ausrüstungen investieren als im Vorjahr, der nominale Zuwachs dürfte aber nicht stark ausfallen. Zu diesem Ergebnis kommt das Münchener Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung anhand eines Investitionsindexes auf Basis der Zukunftseinschätzungen der Leasinggesellschaften. Diese haben sich, wie das Institut gestern mitteilte, zuletzt wieder eingetrübt.

HB/ari DÜSSELDORF. Im Sommerhalbjahr 2005 sei sogar mit einem Nachlassen der Investitionsdynamik zu rechnen, prognostiziert Ifo. „Der Investitionsstau dürfte sich in diesem Jahr nur zögerlich auflösen“, heißt es im jüngsten Ifo-Schnelldienst. Das Institut vermutet, dass es noch einiger Vertrauen bildender Maßnahmen seitens der Politik und positiver Nachrichten aus dem Wirtschaftsleben bedürfe, um die Investoren aus der Reserve zu locken.

Den Index erstellt Ifo zusammen mit dem Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen. Er ist, so Ifo, ein „aussagefähiger Indikator für die Prognose der Ausrüstungsinvestitionen“. 2004 stiegen diese Investitionen nominal um ein Prozent, im ersten Quartal betrug das Plus im Jahresvergleich 1,8 Prozent.

Das Export orientierte verarbeitende Gewerbe in Westdeutschland plante zwar gegen Ende 2004, in diesem Jahr nominal zwei Prozent mehr für Investitionen (Ausrüstungen und Bau) auszugeben. Nach dem ebenfalls gestern vorgelegten Ifo-Investitionstest für die neuen Länder wird die ostdeutsche Industrie ihre Investitionsausgaben 2005 aber im Vergleich zu 2004 um 500 Mill. auf gut sieben Mrd. Euro zurückfahren.

2004 stiegen die Investitionen der Ost-Industrie um 16 Prozent, schätzt Ifo. Sie sind noch stark von Großprojekten in wenigen Branchen geprägt und weisen deshalb starke Schwankungen auf. Obwohl sich die Investitionsausgaben der ostdeutschen Industrie seit dem Höhepunkt 1995 deutlich beruhigt haben, liegen sie laut Ifo im Verhältnis zum Umsatz und pro Beschäftigten noch wesentlich über dem West-Niveau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%