Personalwechsel in Bundesbankspitze
Buch tritt Lautenschläger-Nachfolge offiziell an

Dass sie Sabine Lautenschläger um den Posten der Vizepräsidentin der Bundesbank beerbt, stand schon fest, nun hat sie ihre Spezialgebiete abgesteckt: Claudia Buch wird künftig die Stabilität der Währung im Blick haben.
  • 0

FrankfurtDie frühere „Wirtschaftsweise“ Claudia Buch hat am Dienstag ihren Posten als Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank angetreten. Die 47-jährige Bankenexpertin folgt auf Sabine Lautenschläger, die im Januar ins Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) gewechselt war. Die Vize-Vorsitzende der europäischen Bankenaufsicht wurde am Dienstag feierlich von der Bundesbank verabschiedet.

Buch ist im sechsköpfigen Vorstand der Bundesbank ab sofort für die Bereiche Finanzstabilität, Statistik und Revision verantwortlich.

Den bisher von Lautenschläger geleiteten Zentralbereich Banken und Finanzaufsicht übernimmt Andreas Dombret, der zudem weiterhin das Risiko-Controlling führt. Bis Ende 2015 nimmt Dombret darüber hinaus die Funktion des G7- und G20-Stellvertreters der Bundesbank wahr. Die Zuständigkeiten der übrigen Bundesbank-Vorstände ändern sich nicht.

Buch leitete bisher das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Seit 2012 gehört sie dem Sachverständigenrat der Bundesregierung an, den sogenannten Wirtschaftsweisen. Nach ihrer Ernennung ins Präsidium der Notenbank schied sie zum 30. April 2014 aus dem Gremium aus.

Das Vorschlagsrecht für den Vizeposten bei der Bundesbank hat die Bundesregierung. Allerdings war die Personalie in der großen Koalition lange umstritten, weil die SPD Bundesbank-Vorstand Joachim Nagel für den Top-Posten favorisiert hatte.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Personalwechsel in Bundesbankspitze: Buch tritt Lautenschläger-Nachfolge offiziell an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%