Plus bei neuen Aufträgen
Einkaufsmanagerindex steigt überraschend deutlich

Der Verband der Einkaufsmanager in Chicago hat am Montag einen Anstieg des Index der Geschäftstätigkeit im Oktober auf saisonbereinigt 62,9 gemeldet.

HB CHICAGO. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten im Vorfeld einen Stand von 57,2 prognostiziert. Für September war ein Wert von 60,5 genannt worden.

Wie der Verband weiter bekannt gab, belief sich der Index für die Produktion auf 68,3 nach 62,4 im Vormonat, der Index für den Auftragseingang wurde mit 72,6 angegeben nach 63,4. Für den Beschäftigungsindex wurde ein Wert von 51,3 gemeldet, im September hatte er bei 48,4 gelegen.

Der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago wird von Beobachtern mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt, da er Rückschlüsse auf den landesweiten Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) zulässt. Allerdings ist die Region Chicago vor allem von der US-Automobilindustrie geprägt, weshalb sich eine Korrelation nicht immer durchgehend beobachten lässt.

Ein Volkswirt bezeichnete den Index als eine „positive Überraschung“. Vor allem die Unterkomponente für neue Aufträge weist ein deutliches Plus auf. „Das ist wirklich eine Hausnummer und zeigt, dass die hohe Zuversicht der Unternehmen begründet ist“, erklärt der Ökonom. Allerdings sei auch die Komponente „Prices Paid“ nochmals angestiegen. „Das heißt, bei den Produzenten ist noch einiges an Preisdruck in der Pipeline“, so der Volkswirt. Das werde auch die Fed bei ihrer morgigen Sitzung berücksichtigen, auch wenn diese stärker auf den ISM-Index schauen dürfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%