Preissteigerungen bei Energie
Inflationsrate 2007 auf höchstem Stand seit 1994

Die Kosten für die Lebenshaltung sind in diesem Jahr so schnell gestiegen wie seit 13 Jahren nicht mehr. Die Verbraucherpreise legten laut Statistischem Bundesamt um 2,2 Prozent zu. Einen stärkeren Preisauftrieb hatte es zuletzt 1994 mit 2,7 Prozent gegeben.

HB BERLIN. Die Verbraucher mussten vor allem für Strom, Gas, Kraftstoffe und Lebensmittel deutlich tiefer in die Taschen greifen. Im Dezember fiel die Teuerungsrate mit 2,8 Prozent erneut überdurchschnittlich hoch aus, wie die Statistiker nach ersten Daten aus sechs Bundesländern berechneten. Im November hatte sie mit 3,1 Prozent den höchsten Wert seit Anfang 1994 erreicht.

Mehr ausgeben mussten die Verbraucher am Jahresende erneut für Lebensmittel und Energie. Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke verteuerten sich etwa in Nordrhein-Westfalen um 5,3 Prozent, Benzin und Diesel um 13,6 Prozent. Heizöl kostete in den Ländern jeweils rund ein Viertel als vor Jahresfrist.

Im Vergleich zum November stiegen die Verbraucherpreise um 0,5 Prozent. Während Kraftstoffe etwas günstiger zu haben waren, wurde vor allem für Reisen am Jahresende wie üblich mehr verlangt. Pauschalreisen verteuerten sich um fast ein Drittel, die Miete für Ferienwohnungen in Sachsen sogar um fast drei Viertel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%