Preistreiber Energie
Starker Aufwärtstrend bei Erzeugerpreisen

Die deutschen Produzenten in Industrie und Landwirtschaft haben ihre Preise im Februar so stark angehoben wie seit knapp zweieinhalb Jahren nicht mehr. Für den Anstieg sind vor allem die Energiepreise verantwortlich.
  • 1

BerlinDie Erzeugerpreise legten um 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Einen kräftigeren Anstieg hatte es zuletzt im Oktober 2008 mit 7,3 Prozent gegeben. Gegenüber dem Vormonat Januar stieg der Index um 0,7 Prozent.

Größter Preistreiber war Energie. Hier waren die Steigerungen für gut die Hälfte der gesamten Jahresveränderungsrate verantwortlich. Mineralölerzeugnisse zeigten die höchste Preisveränderung. Im Vergleich zu Februar 2010 kosteten sie insgesamt 18,2 Prozent mehr. Leichtes Heizöl verteuerte sich um 35,1 Prozent, Diesel um 20,5 Prozent und Benzin um 9,5 Prozent. Strom kostete acht Prozent mehr. Für Nahrungsmittel mussten 5,8 Prozent mehr bezahlt werden.

Die Erzeugerpreise geben einen frühen Hinweis auf die Entwicklung der Inflation, weil der Handel höhere Kosten zumindest teilweise an seine Kunden weitergibt. Die Inflationsrate hatte im Februar mit 2,1 Prozent den höchsten Stand seit knapp zweieinhalb Jahren erreicht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Preistreiber Energie: Starker Aufwärtstrend bei Erzeugerpreisen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ein Starker Aufwärtstrend bei Erzeugerpreisen einsetzt, war bekannt und von allen Politischen Seiten gewollt.
    Der Bürger wird zu allem und jedem, unter den kuriosesten Verwänden zur Kasse gebeten, und wir halten alle still, und zahlen, aber wie lange noch???
    Dieser Artikel verkündet nichts Neues.
    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%