Privater Konsum soll leicht ansteigen: Ifo-Chef Sinn rechnet langfristig nur mit geringem Wachstum

Privater Konsum soll leicht ansteigen
Ifo-Chef Sinn rechnet langfristig nur mit geringem Wachstum

Der Präsident des Münchener Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, rechnet nur noch mit einem geringen Wachstum in Deutschland.

DÜSSELDORF. "Im langfristigen Trend wird die deutsche Wirtschaft real jährlich nur um 1 Prozent wachsen", sagte er dem Handelsblatt. Bei einem so geringem Wachstum sei auch eine jährliche Nettoneuverschuldung von 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zu hoch. Laut dem Vertrag von Maastricht ist eine Neuverschuldung von bis zu 3 Prozent des BIP erlaubt.

Auf lange Sicht würde bei einer solchen Neuverschuldung die Gesamtverschuldung des Landes gegen 150 Prozent des BIP tendieren, sagte Sinn. Darüber hinaus rechnet Sinn mit einem leichten Anstieg des privaten Konsums in diesem Jahr: "Wir rechnen mit einem leichten Plus in Höhe von 0,8 Prozent." Seine Sorge gelte jedoch in erster Linie nicht dem privaten Konsum, sondern mehr den Investitionen. Angesichts des weltweiten Super-Booms wäre ein Zuwachs von etwa 8 Prozent normal gewesen. Statt dessen sind die Bruttoanlageinvestitionen 2004 um 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%