Privatpleiten mehren sich explosionsartig
Zahl der Insolvenzen weiter gestiegen

Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist auch im Mai wieder deutlich gestiegen. Die Amtsgerichte hätten 3 363 Unternehmensinsolvenzen und damit knapp sieben Prozent mehr als noch vor Jahresfrist gemeldet, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

Reuters WIESBADEN. Damit liege die Zahl der Firmenpleiten von Januar bis Mai bei 16 720 und um 8,5 % über dem Vorjahresniveau. Besonders stark angestiegen sei zudem die Zahl der Verbraucherinsolvenzen im Mai: Die Statistiker stellten eine Zunahme dieser privaten Pleiten um gut zwei Drittel auf mehr als 2600 fest. Insgesamt seien 8 275 Insolvenzen verzeichnet worden - rund 21 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Gesamthöhe aller offenen Forderungen bezifferten die Gerichte in den ersten fünf Monaten des Jahres auf 19,1 Mrd. € und damit etwa zehn Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform rechnet nach früheren Angaben für das laufende Jahr mit einem neuen Pleiterekord deutscher Unternehmen. Nach dem bisherigen Höchstwert von rund 37 000 Firmeninsolvenzen im vergangenen Jahr seien 2003 sogar 40 000 bis 42 000 Geschäftsaufgaben zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%