Prognose aus Brüssel: Deutschland und Polen schieben EU-Wachstum an

Prognose aus Brüssel
Deutschland und Polen schieben EU-Wachstum an

Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der EU-Kommission in diesem Jahr stärker wachsen als gedacht. Damit wird Deutschland voraussichtlich als Konjunkturlokomotive an der Spitze der großen Volkswirtschaften in Europa stehen. Auch Polen wird demnach wohl deutlich wachsen und darf sich als Wachstumsmotor der EU sehen.
  • 16

HB BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat die Wachstumsprognose für Deutschland nach dem starken zweiten Quartal kräftig nach oben geschraubt. Die Wirtschaftsleistung werde sich 2010 um 3,4 Prozent erhöhen statt um 1,2 Prozent wie noch im Mai angenommen, erklärte die EU-Kommission am Montag in Brüssel.

Auch in Polen soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2010 um 3,4 Prozent steigen. Deutschland und Polen sind damit die Wachstumsmotoren in der Europäischen Union. Das Wachstum in den anderen großen EU-Staaten bleibt deutlich dahinter zurück. Spanien kann sich nach Einschätzung der EU-Behörde 2010 noch nicht aus der Rezession befreien.

Die 16 Staaten der Euro-Zone sollen ein Plus von 1,7 Prozent verzeichnen - ein ebenfalls etwa doppelt so starkes Wachstum wie im Frühjahr angenommen. Dies sei eine „Aufwärtskorrektur, die sich sehen lassen kann“, erklärte EU-Kommissar Olli Rehn zur Vorlage der Zwischenprognose. Die europäische Wirtschaft habe wieder erkennbar Fuß gefasst, und die wachsende Inlandsnachfrage sei ein gutes Signal für den Arbeitsmarkt.

Insgesamt ist der Aufschwung nach der schweren Wirtschaftskrise nach Einschätzung Rehns aber noch zaghaft. Im zweiten Halbjahr werde die Weltwirtschaft an Fahrt verlieren. Das werde die Exporte dämpfen. „Ein erneuter Rückfall in die Rezession ist allerdings nicht zu befürchten“, erklärte die EU-Behörde.

In Frankreich, Großbritannien, Italien und den Niederlanden kann sich die Wirtschaft nicht so dynamisch von der Rezession erholen wie in Deutschland oder Polen. Die Kommission erhöhte die Prognosen um einige Zehntel auf Jahresraten unter zwei Prozent. Spanien wird mit einem BIP-Rückgang um 0,3 Prozent die Rezession noch nicht hinter sich lassen.

Kommentare zu " Prognose aus Brüssel: Deutschland und Polen schieben EU-Wachstum an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ob Chinas rasanter Aufstieg über die nächsten Jahre weiterhin zu halten ist und ob sie nicht an ihrem eigenen Aufschwung ersticken, da habe ich auch meine Zweifel.
    Dennoch wächst Chinas Macht und auch die Abhängigkeit der Welt von China stetig weiter.
    Mittlerweile beträgt der Anteil deutscher Exporte nach China fast 10% in 2010(gegenüber 4-5% in 2009).

    Und entgegen der Vorstellung vieler sind die Chinesen nicht nur gut im Kopieren, sondern seit Jahren dabei, auch eigene "Global Champions" sowie Schlüsseltechnologien auszubauen. Dazu fällt unter anderem die Solartechnologie, Elektroautos, Hi-Tech, Telecom um nur einige zu nennen. Auch den Automobilmarkt mischen sie mittlerweile auf, siehe dazu Hb Artikel: "Chinesen stoßen Daimler vom Thron"

    Was allerdings noch viel beunruhigender ist, ist die Tatsache, dass China es geschafft hat, sich weltweit auf verschiedenen Kontinenten (Afrika, Australien, Südamerika) sehr viel Kontrolle über wichtige Rohstoffe zu sichern, die für jegliches Wachstum nun mal von Nöten sind. Damit hat China die anderen Nationen im Würgegriff.

  • wrum kann China nicht wachstumsmotor der welt sein,es geht nur noch über die binnenkonjuktur in China und das zu lasten der unterschiedlichen Schichten.wenn du soviel eigengewicht hast macht sich deine masse negativ bemerkbar also musst du eine technologische vorreiterrolle übernehmen.man hat versucht zu lernen um fehler Europas zu vermeiden,was ist passiert alle 10 spurigen autobahnen leiden am infarkt ohne besserung zu bekommen,die grenzen des wachstums innerhalb chinas geschweige denn das sie mit innovation in naher zukunft den weltmarkt überschwemmen könnten,sehe ich gelassen.Singapur,indien sehe ich etwas defferenzierter.Zum Thema Polen ob instalation Patriot oder Deutsche firmen sich eingekauft haben so sollte polen doch so stark sein das sie produkte herstellt und sie auch konkurenzlos vermarktet das ist nicht der fall,also transfergesellschaft,schade eigentlich

  • @morchel
    also was ihre letzte Aussage angeht, da bin ich sogar geneigt zu sagen, dass ich ihnen Recht gebe :-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%