Quote
Deutsche Arbeitslosigkeit wieder im EU-Durchschnitt

Erstmals seit Jahren hat die Arbeitslosigkeit in Deutschland den EU-Durchschnitt erreicht. Sowohl in Deutschland als auch EU-weit betrage die Oktober-Quote 7,1 Prozent, teilte das Europäische Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg mit.

HB LUXEMBURG/BRÜSSEL. Im September hatte der EU-Arbeitsmarkt noch leicht besser dagestanden. Während die Lage in Deutschland seither unverändert blieb, stieg die EU-Quote um 0,1 Punkte. In der Eurozone mit 15 Ländern stieg die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Oktober 2008 im Vergleich zum Vormonat ebenfalls um 0,1 Punkte auf nunmehr 7,7 Prozent. Im Oktober 2007 hatte sie noch bei 7,3 Prozent gelegen. Während sich die Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt seither stetig besserte, verschlechterte sie sich in der Eurozone und der Gesamt-EU. Eurostat schätzt, dass im Oktober 2008 in der gesamten Gemeinschaft insgesamt 17,2 Millionen Männer und Frauen arbeitslos waren, davon 12 Millionen in der Eurozone.

Die Niederlande verzeichneten mit 2,5 Prozent die niedrigste Quote aller Mitgliedstaaten, gefolgt von Österreich mit 3 Prozent und Dänemark mit 3,2 Prozent. Die höchsten Quoten meldeten Spanien mit 12,8 Prozent und die Slowakei mit 10,0 Prozent. Während sich die Lage in Spanien binnen Jahresfrist deutlich verschlechterte, besserte sie sich in der Slowakei. Polen, das lange Zeit ebenfalls eine besonders hohe Arbeitslosigkeit verzeichnete, steht mit einer Oktober-Quote von 6,4 Prozent inzwischen deutlich besser da als der EU-Durchschnitt.

Vergleicht man den Oktober 2007 mit dem Oktober 2008, so stieg die Arbeitslosenquote der Männer in der EU von 6,4 Prozent auf 6,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote der Frauen ging EU-weit von 7,6 Prozent auf 7,5 Prozent zurück. Die Arbeitslosenquote der unter 25-Jährigen stieg im Oktober 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 15 auf 15,9 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%