Rückgang auf 54,1 von 65,6 Punkten
Chicagoer Einkaufsmanagerindex gesunken

Der Verband der Einkaufsmanager in Chicago hat am Dienstag einen überraschend deutlichen Rückgang des eigenen Konjunkturindexes gemeldet.

HB CHICAGO. Der an den Finanzmärkten stark beachtete Einkaufsmanagerindex ging auf 54,1 von 65,6 Punkten im April zurück, wie die Vereinigung der Chicagoer Einkaufsmanager am Dienstag mitteilte. Befragte Volkswirte hatten lediglich einen Rückgang auf 62,0 Punkte erwartet.

Wie der Verband weiter bekannt gab, belief sich der Index für die Produktion auf 56,0 nach 68,9 im Vormonat, der Index für den Auftragseingang wurde mit 57,9 angegeben nach 71,0. Für den Beschäftigungsindex wurde ein Wert von 54,7 gemeldet, im April hatte er bei 62,3 gelegen. Der Preisindex ging auf 54,3 von 66,1 Zählern zurück.

Das Barometer gilt als wichtiger Vorlaufindikator für den landesweiten Einkaufsmanagerindex. Werte über 50 Punkte signalisieren ein Geschäftswachstum im Verarbeitenden Gewerbe des Großraums Chicago, Werte darunter zeigen einen Rückgang an. Der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago lässt Rückschlüsse auf den landesweiten Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) zu, der am Mittwoch veröffentlicht werden soll. Allerdings ist die Region Chicago vor allem von der US-Automobilindustrie geprägt, weshalb sich eine Korrelation nicht immer durchgehend beobachten lässt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%